Fenster schließen  |  Fenster drucken

Ich probiers mal mit folgender Analogie: Du borgst mir 1000 EUR und ich verjuxe sie komplette bei Pferdewetten. Leider gehe ich dabei komplett pleite, schulde Dir aber noch 1000 EUR. Die Chance, dass Du davon noch was wiedersiehst ist nahe null, meine einzigen Werte besthen aus einem alten Röhrenfernseher und einer DVD-Sammlung der Serie "Alf". Welche Beweggründe sollte ein wie auch immer gearteter Käufer haben, mir meine 1000 EUR Schulden bei Dir abzukaufen?

Realistischer sind doch wohl Fälle, bei denen Verbindlichkeiten abgekauft werden, also z.B. jemand bietet Dir 20 EUR für Deine 1000 EUR Verbindlichkeiten und hofft aus meiner Röhrenfernseher+Alf-Sammlung-Insolvenzmasse noch 50 EUR herauszuholen.
 
aus der Diskussion: Lehman Brothers Chapter 11 -> Auswirkung(en) auf deren Zertifikate
Autor (Datum des Eintrages): manyfulddick  (17.01.09 02:03:26)
Beitrag: 2,081 von 2,327 (ID:36394349)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online