Fenster schließen  |  Fenster drucken

Hayes Lemmerz International reicht freiwillige Anträge nach Chapter 11 zur Umschuldung und Stärkung seiner Wettbewerbsposition ein

Das Unternehmen erhält Zusage für bis zu 200 Millionen US-Dollar an Schuldnerfinanzierung; Maßnahme betrifft nur die Unternehmen der Gesellschaft in den Vereinigten Staaten

Northville, Michigan - Hayes Lemmerz International, Inc., (NYSE: HAZ), ein führender globaler Lieferant von Fahrzeug- und Nutzfahrzeugrädern, Bremsen, Triebsträngen, Aufhängungen, Bau- und anderen Leichtteilen, kündigte heute an, dass die Gesellschaft und ihre direkten und indirekten inländischen Tochterunternehmen und ein Tochterunternehmen in Mexiko freiwillige Anträge auf Umschuldung nach Chapter 11 des U.S. Bankruptcy Code eingereicht haben, um ihre Schulden zu verringern und ihre Wettbewerbsposition zu stärken.

Das Unternehmen erhielt von einer Gruppe von Kreditgebern, angeführt von der CIBC World Markets Corp. Zusagen für bis zu 200 Millionen US-Dollar an Schuldnerfinanzierung. Diese Mittel werden zur Finanzierung von Betriebsaufwendungen nach dem Antrag und zur Begleichung von Lieferanten- und Arbeitnehmerverpflichtungen verwendet.

"Den Chapter 11-Anträgen gingen rückläufige Marktbedingungen und die sehr große Schuldenlast der Gesellschaft voraus", sagte Curtis Clawson, Chairman und Chief Executive Officer. "Mit diesem Schritt verfügen wir über die erforderliche Flexibilität, um unsere Schulden zu verringern und unsere Bilanz umzustrukturieren. Wir erwarten, dass wir aus Chapter 11 als stärkere und wettbewerbsfähigere Gesellschaft hervorgehen, als wir heute sind."

"Die überbelastete Schuldenstruktur ist auf eine Reihe von neueren Entwicklungen zurückzuführen, einschließlich einer rückläufigen Industrienachfrage, einer Betriebsumgebung mit höheren Herausforderungen und einer Reihe von Barakquisitionen", fügte Clawson hinzu.

Internationale Unternehmungen vom Antrag ausgenommen und unverändert stark

Keine der Unternehmungen der Gesellschaft außerhalb der USA, ausgenommen das Werk Nuevo Laredo in Mexiko, ist im Antrag eingeschlossen. Die nicht-amerikanischen Unternehmen sollten weiterhin in der Lage sein, die Anforderungen ihrer Kunden und Mitarbeiter und ihre finanziellen Verpflichtungen gegenüber ihren Lieferanten und anderen Gläubigern zu erfüllen. Die Joint Ventures der Gesellschaft (in Portugal, Mexiko und der Türkei) sind ebenfalls nicht im Antrag eingeschlossen.

"Unsere Unternehmungen außerhalb von Nordamerika sind stärker denn je. So haben wir zum Beispiel die Kapazität in unserem Aluminiumrad-Werk in der Tschechischen Republik erweitert, um der starken Nachfrage nachzukommen", sagte Curtis Clawson. "Wir erwarten, dass sich unsere internationalen Unternehmungen nach der Umschuldung in einer noch stärkeren Wettbewerbsposition befinden, da die Ungewissheiten bezüglich der Finanzsituation der Muttergesellschaft gelöst sein werden."

Die Gesellschaft wird ihren Verpflichtungen gegenüber Kunden und Mitarbeitern nachkommen

Curtis Clawson hob hervor, dass die Gesellschaft erwarte, dass der Umschuldungsprozess sich nicht auf die Fähigkeit der Gesellschaft, ihren Verpflichtungen gegenüber ihren Mitarbeitern oder ihrem weltweiten Kundenstamm nachzukommen, auswirken wird. "Während und nach der Umstrukturierung werden wir weiterhin einer der weltweit führenden Zulieferer für die Automobilindustrie sein. Wir werden weiterhin Produkte und Dienstleistungen der höchsten Qualität liefern, wie von unseren Kunden erwartet. Wir erwarten auch, dass unsere Hauptlieferanten und -Kunden die heute angekündigten Schritte unterstützen werden. Diese Schritte sind die Bestandteil unseres Programms sind, mit dem wir einer der führenden Zulieferer für die Automobilindustrie bleiben werden. Die Lieferanten werden für alle gelieferten Waren und Dienstleistungen nach dem Antragsdatum bezahlt werden."

"Mit unserer Schuldnerfinanzierung und dem Schutz des Chapter 11 für Käufe nach der Antragsstellung sind wir sicher, dass unsere Lieferanten und Kunden uns auch während unserer Sanierung unterstützen werden. Wir werden auch weiterhin für unsere Kunden da sein, laufende Verträge verlängern und neue Geschäftsaktivitäten entwickeln", sagte Curtis Clawson.

Über Ersttags'-Anträge beantragte die Gesellschaft, dass das Gericht bestimmte Maßnahmen genehmigt. Dazu gehören der Abschluss einer Schuldnerfinanzierungsvereinbarung, fortgesetzte, ununterbrochene Lohnzahlungen und Sozialleistungen für die Mitarbeiter sowie die Genehmigung für die Gesellschaft, bestimmte Verpflichtungen vor Antragstellung gegenüber unterschiedlichen Unternehmen zu bezahlen, die für die Geschäfte der Gesellschaft wichtig sind. Dazu gehören auch Spediteure.

Während der Umstrukturierung werden jedoch keine Kapitalbeträge auf Verschuldungen gezahlt, die vor der Antragstellung eingegangen wurde, bis ein Plan zur Sanierung, in dem die Zahlungsbedingungen festgelegt sind, von der Gesellschaft erstellt und vom Gericht genehmigt wurde.
Betriebs- und Managementänderungen in der Gesellschaft

Der Antrag nach Chapter 11 soll die Bilanzprobleme der Gesellschaft lösen. Hayes Lemmerz will aber auch seine Geschäfte verbessern. "Unsere Maßnahmen zur Verbesserung der Betriebseffizienz vor der Antragstellung beinhalteten umfassende Änderungen in unserem Management-Team, einen Stellenabbau in unseren nordamerikanischen Unternehmen um 11 Prozent, zusätzliche Vorruhestandsvereinbarungen und Schließung von zwei nicht ausgelasteten Fertigungswerken", sagte Curtis Clawson. "Wir werden weiterhin unsere Unternehmen aggressiv verbessern, sodass wir die zufriedensten Kunden, niedrigste Kosten und die bestmöglichen Mitarbeiter in der Industrie haben werden. Dieser Sanierungsplan ist erforderlich, um diese Ziele zu erreichen."

Neben Curtis Clawson, der im August zum Chairman und CEO ernannt wurde, gehören zum neuen leitenden Management der Gesellschaft ein neuer Finanzleiter, ein Vorsitzender für die kürzlich neu gegründete North American Wheels Business Unit (eine neue Position), ein neuer Vorsitzender für die uen leitenden Management des Unterne Suspension Components Business Unit, ein neuer Vorsitzender für die Commercial Highway and Aftermarket Services Division, ein Vice President für Industry Relations (eine neue Position) und ein Vice President für Materialien und Logistik (eine neue Position).

Von den kürzlich angekündigten Werksschließungen sind Einrichtungen in Petersburg, Michigan, und Bowling Green, Kentucky, betroffen. Weitere Werksschließungen könnten erforderlich sein, um die Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten. "Hayes Lemmerz hat zwar Betriebsprobleme in einigen Einrichtungen, unser neues Management-Team geht diese Probleme jedoch mit Nachdruck an. Wir sind zuversichtlich, dass unsere finanzielle Sanierung die zugrunde liegende Stärke unsere globalen Unternehmen, die uns zum Marktführer gemacht hat, verbessern wird", sagte Curtis Clawson.

"Seit der Einsetzung eines neuen Management-Teams, die mit meiner Ernennung im August begann, haben wir mehrere Geschäfts- und Finanzmöglichkeiten identifiziert und Maßnahmen dazu ergriffen", erklärte Curtis Clawson.

Die Gesellschaft wies auch darauf hin, dass sie schon mehrere weitere Initiativen zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit eingeleitet hat. Zu diesen Initiativen gehören: Zentralisierung von Kernfunktionen wie technische Planung, Einkauf und Finanzen, Erhöhung der Werksproduktivität durch Vermeidung von Verschwendung und Rationalisierung von Kapazitäten in den Werken sowie Aufbau eines Top-Teams bestehend aus den talentiertesten und engagiertesten Mitarbeitern in der Industrie. Die Gesellschaft ist zuversichtlich, dass diese Initiativen ihre langfristige Entwicklungsfähigkeit sicherstellen werden.

 
aus der Diskussion: HAYZ !
Autor (Datum des Eintrages): scherge007  (15.05.09 11:46:39)
Beitrag: 53 von 56 (ID:37182870)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online