Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]38420888[/posting]
Eder: "Talsohle ist durchschritten"



Der heimische Stahlkonzern hat das Schlimmste hinter sich. Das Sparprogramm allerdings wird verschärft.

Eder Wolfgang Eder hat wenig Freude mit dem Lohnabschluss der Metaller – dieser koste die voestalpine 17 Millionen Euro. DruckenSendenLeserbrief
kommentieren Bookmark and Share
Die Zahlen, die voestalpine-Chef Wolfgang Eder über das erste Halbjahr (30. September 2009) vorlegte, waren wenig erfreulich. Minus 36 Prozent beim Umsatz, ein Verlust nach Steuern von knapp 20 Millionen Euro und mit 39.295 Beschäftigten um 7,2 Prozent weniger Mitarbeiter. Dann die gute Nachricht: Schon im zweiten Quartal zeichnete sich in allen fünf Divisionen eine Stabilisierung ab. Eder: "Die Talsohle ist....... http://kurier.at/geldundwirtschaft/1956233.php
 
aus der Diskussion: VOEST-ALPINE hat ausbruch geschaft!!!
Autor (Datum des Eintrages): lyta  (19.11.09 18:01:08)
Beitrag: 595 von 968 (ID:38420908)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online