Fenster schließen  |  Fenster drucken

Gestern abend habe ich im Fernsehen eine Sendung über die Kursschwäche des € gesehen, die ja den Mo-Kurs bei uns mit beeinflusst. Danach geht man davon aus, dass zur Zeit ca. 20 - 30 Milliarden DM Schwarzgelder aus dem Osten in "sichere Währungen" (Dollar/Franken etc.) umgetauscht werden und deshalb der Kurs des € so niedrig ist bzw gedrück wird. Die Stützungskäufe der EZB zwar in Millionenhöhe seien im Verhältnis zu den Milliardenbeträge zu gering. Ein fairer Kurs läge von der Kaufkraft her bei 1:1. Mit einer Anpassung sei aber erst nach Einführung des € zu rechnen, wenn das Vertrauen in diese Währung wieder gewonnen sei.

Gruss Panky
 
aus der Diskussion: Devisen: Euro macht weiter Boden gut - Industriezahlen Deutschland
Autor (Datum des Eintrages): Panky  (10.07.01 08:21:21)
Beitrag: 2 von 2 (ID:3921941)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online