Fenster schließen  |  Fenster drucken

Von der Intec Seite, geschrieben von Dave Sammut im
Investor Q & A Forum am 25. März 2010 zum Intec Aktienkurs.



Die Verkaufstätigkeiten von La Jolla ab Mitte Februar belasten den Intec Kurs schwer.
La Jolla hat in dieser Zeit rund 71 Millionen Aktien auf dem Markt verkauft.
Dies bei einem ASX Umsatzvolumen von insgesamt 108 Millionen im gleichen Zeitraum.

Dies hat zu einem deutlichen Rückgang des Intec Aktienkurses geführt.


Der Aktienkurs hat für das Intec Management zur Zeit sicher nicht die höchste Priorität.
Wichtiger ist Kapital zu haben um weiter arbeiten zu können, die guten Chancen die sich Intec zur Zeit bieten zu nutzen.

Auf Dauer ein guter Weg!

Kurzfristig haben natürlich wenig Leute Interesse Intec -Aktien zu kaufen und direkt eine auf den Deckel zu bekommen.
Denn sollte La Jolla bei dieser Strategie bleiben wird der Kurs weiter unter Druck stehen.

Dies scheint zur Zeit die Situation zu sein.


Das alles ändert aber nichts daran, dass Intec sich Schritt für Schritt in Richtung Break Even bewegt ( Buchgewinn zweites Halbjahr 2009, voraussichtliche Zahlungen von Bass Metals, das Liuzhou-Projekt, das Galvanising Industry Project und, und. und....)


mfg zeitnehmer :cool:
 
aus der Diskussion: Intec UMWELTAKTIE mit Rohstoffphantasie
Autor (Datum des Eintrages): zeitnehmer  (04.04.10 17:56:36)
Beitrag: 157 von 433 (ID:39272937)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online