Fenster schließen  |  Fenster drucken

Laut endgültiger Verkaufsmeldung für Hapag vom 23.3.2009 wurde ein Unternehmenswert von 4,45 Mrd zugrundegelegt.

Jetzt haben wir erfahren, daß das 350 Mio Hybrid I Darlehen der TUI für Hapag bis zum 31.12.2010 umgewandelt wird in Eigenkapital, wodurch sich die Beteiligung der TUI an Hapag wieder auf 49,8 % erhöht. Laut Quartalsbericht für Q3 lag der bisherige Anteil bei 43,33 %.

Für 350 Mio gibt es also 6,47 %, woraus sich ein deutlich höherer Unternehmenswert (5,41 Mrd) errechnen ließe.

Interpretationen?? Folgerungen??

----------

Nach wie vor ist die Lage sehr undurchsichtig (so kann das Konsortium diese Teile bis 30.9.11 zurückkaufen; weiterhin ist viel von allen Optionen, bestmöglicher Verwertung etc. die Rede, obgleich sich immer sofort der Hinweis anschließt daß das Konsortium Vorkaufsrechte habe; auch über eine Übernahme der restlichen TUI-Travelaktien wird wieder spekuliert, ebenso über ein Wann-und-wo-auch-immer-Aufstocken Mordaschows, usw.), obwohl sich einiges zum Besseren gewendet hat (weil es Hapag besser geht und das Konsortium/Kühne in der Krise harte (und überfällige) Sparprogramme durchsetzen konnte, die der Profitabilität jetzt zugute kommen).

Touristik (also das Kerngeschäft) dagegen wohl ziemlich mau.
 
aus der Diskussion: TUI ? TUI !!!
Autor (Datum des Eintrages): LeoF  (29.09.10 02:49:23)
Beitrag: 5,634 von 8,268 (ID:40228777)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online