Fenster schließen  |  Fenster drucken

By the way, wenn es stimmt was man immer wieder läuten hört, dann wurden in Italien 2010 mehrere GW verbaut (!!!), d.h. Deutschland und Italien haben zusammen wahrscheinlich rund 70% oder mehr des Weltmarktes ausgemacht.

Dass Italien da irgendwann die Bremse reinhaut, nach Spanien, Tschechien, Frankreich, England und jetzt auch - verhaltener - Deutschland, war ja absehbar.

In Deutschland werden sie - auf die eine oder andere Weise - den Markt auf die politisch noch tolerierten 4GW runterbringen. Jedes Jahr 8GW zu installieren ist schlechterdings physisch unmöglich (Netze).

Wohin dann aber mit den 30 - 40GW Modulen, die dieses Jahr gebaut werden könnten, wenn die Kapazitäten ausgelastet wären? Es ist die Reise nach Jerusalem: Welches Land will als nächstes den schwarzen Peter, und den Absatzmarkt für die überdimensionierte chinesische PV Industrie abgeben?

--> Der von mir seit Jahren prognostizierte Umschwung zum Käufermarkt mit Überangebot, Margendruck etc. ist längst da (siehe Solon Bilanzen), aber ich glaube, 2010 war immer noch ein Goldenes Jahr, das richtig dicke Ende kommt erst noch, und die dann anstehende Konsolidierung wird brutal. Da ist dann für eine Solon kein Platz mehr.
 
aus der Diskussion: Solon AG - Chronologie eines Absturzes und die Wiederauferstehung - bekommen wir eine eine Kopie des
Autor (Datum des Eintrages): gagaga  (02.03.11 21:51:05)
Beitrag: 6,587 von 8,862 (ID:41136693)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online