Fenster schließen  |  Fenster drucken

@ 2bad,

hinsichtlich der 20 %igen Gewinnbeteiligung hatte Frau
Rehm vor einigen Wochen einem User in einer Mail geantwortet,
die dieser hier im Board veröffentlichte. Wenn ich mich
recht erinnere war der Inhalt in etwa folgender: Wenn die
Kosten des Verleihs in dem jeweiligen Land gedeckt sind,
erhält DVN 20% der Gewinne. Vielleicht weiß noch jemand
wo der Brief veröffentlicht wurde und stellt ihn in diesen
Thread.
Hinsichtlich Red Cliff kann man über die Finanzierung der
Filme auf der Hompage von DVN näheres erfahren. DVN ist
angeblich nur für die Anlaufkosten (geht auch aus der
heutigen Pressemitteilung hervor) verantwortlich. Die
Produktionskosten werden von Dritten (Banken, Filmstudios)
getragen. Allerdings wird sich dann wohl auch die Rendite
erheblich schmälern.



Red Cliff Productions LLC

Das Petersen-Joint-Venture: Hochwertige Filmrechte - begrenztes finanzielles
Risiko

Zu den Fakten
Anfang Juli 2000 gründeten die Advanced Medien AG und der Filmemacher Wolfgang
Petersen ein gemeinsames Produktionsunternehmen mit Sitz in Los Angeles. Bereits
im Jahr 2001 sollen die ersten beiden Filme produziert werden. Das Joint Venture mit
Wolfgang Petersen erstreckt sich vorerst auf fünf Jahre, in denen insgesamt
mindestens zehn gemeinsame Kinofilme produziert werden sollen. Die
Produktionskosten sollen pro Film 40 - 80 Millionen US-Dollar betragen,
zusammengenommen würde dies ein Produktionsvolumen von ca. 600 Millionen
US-Dollar bedeuten.

Limited Risks - Full Benefits
Trotz dieser hohen Summe trägt die Advanced Medien AG kein Finanzierungsrisiko,
denn die Produktionskosten der Filme werden komplett von US-Studios,
Weltvertriebsfirmen und Banken übernommen.Die Advanced Medien AG trägt lediglich
die Kosten der Drehbuch- und Filmentwicklung sowie die laufenden Kosten der
gemeinsamen Produktionsfirma in Los Angeles. Durch den frühzeitigen Abschluss von
Abnahme- und Vertriebsverträgen mit großen US-Studios wird die Finanzierung der
Filme vor Produktionsbeginn abgesichert.

Die Advanced Medien AG und Wolfgang Petersen verfügen gemeinsam über alle
Rechte an den Filmen und Projekten. Die Advanced Medien AG sichert sich damit
hochwertige Filmrechte, die weltweit in allen Stufen der Verwertungskette (Kino, Video
& DVD, Pay- und Free-TV) ausgewertet werden können. Hinzu kommen - neben den
Internet- und New-Media-Rechten - auch die Merchandisingrechte.

Erstklassiger Partner
Wolfgang Petersen ist einer der bekanntesten und international erfolgreichsten
deutschen Regisseure und Produzenten. Jeder seiner Filme war ein internationaler
Blockbuster, darunter "Das Boot", "Die unendliche Geschichte", "In the Line of Fire",
"Outbreak" ,"Air Force One" und "Der Sturm". Für die Advanced Medien AG sind das
ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Partnerschaft.

Hochklassiger Content
Die Advanced Medien AG katapultiert sich mit dem Deal in die erste Liga der
deutschen Medienunternehmen und positioniert sich im internationalen
Mediengeschäft als ein hochklassiger "Content Provider".
 
aus der Diskussion: Advanced - die Probleme drücken nach wie vor
Autor (Datum des Eintrages): ServiusTullius  (02.08.01 19:19:09)
Beitrag: 7 von 8 (ID:4115442)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online