Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]41151816[/posting]2. nach ner kursverdopplung ne woche später vom hoch ne linie nach unten einzuzeichnen (wobei du gar keine weiteren punkte findest, die auf der linie liegen) ist schon .... merkwürdig

Mag aus Sicht eines Chart-Technikers merkwürdig aussehen, es entspricht meiner ganz privaten empirisch ermittelten Theorie zum Verlauf von Short Squeezes (habe ich hier in den letzten Wochen ein paarmal dargelegt - im Rahmen unserer Diskussion der Interpretation des Peaks Mitte Februar): Nach einem raketenartigen Anstieg bei extrem hohen Umsätzen wird ein Gipfel erreicht (der irrational hoch sein kann) von dort an bröckelt der Kurs dann bei fallenden Umsätzen und mäßiger Volatitilität langsam wieder nach unten.

Vor dieser handgestrickten Schablone betrachte ich den Solon Kurs, und bisher passt es.

Wer nun recht hat wird sich in nicht ferner Zukunft zeigen: entweder war der Ausbruch irgendwie fundamental begründet (Super Q4 Zahlen), und wird sich fortsetzen, oder er war ein Short Squeeze, also ein rein technisches Ereignis ohne jede fundamentale Begründung, und der Kurs wird sich wieder bei den fundamental angemessenen Regionen unterhalb von 3 Euro einpendeln.
 
aus der Diskussion: Solon AG - Chronologie eines Absturzes und die Wiederauferstehung - bekommen wir eine eine Kopie des
Autor (Datum des Eintrages): gagaga  (07.03.11 21:25:08)
Beitrag: 6,597 von 8,862 (ID:41161252)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online