Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]41179989[/posting]Habe Deine Einlassungen im Conergy Thread mit Genuss gelesen (selten liest man hier so was fundiertes).

Du kennst Dich im Detail im PV Markt besser aus als ich, aber wir kommen zum selben Resultat: momentan mag Solon bzgl. seiner Positionierung immer noch besser dran sein, als Conergy, aber das ist eine zu schwache Benchmark - denn ich denke die w.g. Politik anstehende Bereinigung in der PV Branche wird ultrahart, und nicht ausgehen wie in der Bundesliga: die schlechtesten 2 von 18 steigen ab - sondern eher so, dass nur das beste Drittel überleben wird - wenns hochkommt. Champions League, oder Untergang. PV ist kein Kultobjekt wie ein I-Pad, hier gibt es auch keine nennenswerten Nischenmärkte - ein Solarmodul ist ein Solarmodul ist ein Solarmodul, und was zählt, ist der Preis je Jahreskilowattstunden.
Und da gehören Solon und Conergy nun mal beide mit Sicherheit nicht dazu, wenn überhaupt ein Deutscher Modulproduzent, dann SolarWorld - wenn überhaupt. Dafür muss ich nichtmal mehr ein BranchenExperte sein (obwohl ich es immer wieder super finde, wenn sich welche finden, die hier ihr Wissen reinstellen!)

Solon und Conergy sind viel zu klein, am falschen Standort, mit drückenden Schuldenproblemen, ohne finanziellen Spielraum für große Strategiewechsel a la Q-Cells. Beide sind längst Zombies, Untote, Solon lebt nur noch, weil der Staat beigesprungen ist, und Conergy, weil mehrere Milliardäre und auch Banken sich notorisch die Finger verbrannt haben, weil irrational viele Investoren sich jahrelang bereit fanden, in großen hundertmillionenscheinen Geld in diesem Ofen zu verbrennen (die Geier Hedge Fonds als letztes Aufgebot...).
 
aus der Diskussion: Solon AG - Chronologie eines Absturzes und die Wiederauferstehung - bekommen wir eine eine Kopie des
Autor (Datum des Eintrages): gagaga  (10.03.11 22:39:01)
Beitrag: 6,616 von 8,862 (ID:41181933)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online