Fenster schließen  |  Fenster drucken

Mal zum Vergleich die Discounts europäische Aktien, die meiner Meinung nach zu der Formel passen:

Gesundheit:








Nahrung/Getränke/Alkohol:



















Konsum:























Mode:















Industrie und Technologie:









Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass die meisten der rund 50 Eurpäischen Werte und der rund 50 US-Werte relativ günstig sind. Wobei viele US-Werte unter dem 2010 Graham-Wert für 3% EPS-Wachstum und 4% Zins stehen, während ein Großteil der rund 50 Europäischen Wert drüber steht, aber m.M. nach immer noch günstig bewertet ist. Schließlich sind die EPS-Schätzung für 2011 und 2012 bei den meisten Werten höher als für 2010. Von einem überhitzen Markt kann man zumindest bei den Werten nicht sprechen.

Ins Musterdepot hätten es nur rund 10 Europäische Werte geschafft. Deswegen auch der Fokus auf die USA.
 
aus der Diskussion: USA-Musterdepot basierend auf der Formel von Benjamin Graham
Autor (Datum des Eintrages): benny_m  (29.03.11 19:07:58)
Beitrag: 63 von 465 (ID:41284593)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online