Fenster schließen  |  Fenster drucken

Guten Tag !

Gibt es hier im Forum noch "freie" Eichborn-Aktionäre?

Was haltet ihr von den Meldungen über "unsere" Eichborn AG? Wird der (Teil-)Zusammenschluss mit Aufbau ein Aufbruch in eine bessere Zukunft oder ist das der (vor)letzte Sargnagel beim Versuch einen Verlag an die Börse zu bringen?

Was haltet ihr vom aktuellen Programm der Eichborn AG? Ist es wirklich angemessen, derart viele Titel herauszubringen, wenn man gleichzeitig die Med´ldung bringen muss, dass man die Hälfte des EK verloren hat?

Ich habe ganz am Anfang ein paar Eichborn-Aktien für sage und schreibe 12 Euro gekauft- weil ich gerne lese und ich die Idee, an einem Buchverlag beteiligt zu sein faszinierend fand.
Dass das wirtschaftlich betrachtet ein Fiasko war, muss ich ja niemandem mehr erzählen, der sich ein bisschen mit Eichborn beschäftigt hat;)

Irgendwann habe ich dann nochmal ein paar Aktien gekauft- vor allem weil ich immer noch gerne lese, eher nicht weil ich geglaubt hätte, dass Eichborn wieder alte Kurshöhen erklimmt.

Ich kann nicht wirklich verstehen, wie man es bei Eichborn derart "weit" gebracht hat.

Ich würde mich freuen, wenn man hier wieder eine kleine Diskussion zu dieser Aktie starten könnte- ich vermute mal, die meisten werden ihre Aktien ja inzwischen eher als Liebhaberei als als Anlage betrachten.

Einen schönen Tag noch und Grüße aus dem Rheinland.

Huta
 
aus der Diskussion: Geht Eichborn unter?
Autor (Datum des Eintrages): Huta  (31.05.11 12:09:57)
Beitrag: 1 von 14 (ID:41580755)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online