Fenster schließen  |  Fenster drucken

Hallo PacNetianer !


Mal ehrlich.

Die Zahlen sind nicht berauschend, sie wurde in diesem Rahmen erwartet.
Das Wachstum von 37 % ist ebenfalls nicht der Hammer, erscheint jedoch solide.

Ich vermisse jedoch Angaben zu den neu gewonnenen Kunden und der absoluten Kundenanzahl.


Wir sollten uns jedoch bewußt sein, daß

1.) ISP weltweit momentan nicht sonderlich gefragt sind

2.) die Telekombrache im Keller ist und sich das auf die ISP auswirkt


3.) PacNet seinen Boden gefunden hat und es wohl keine Gründe mehr gibt weiter zu fallen. Sonst wäre der Kurs
bereits noch tiefer.

4.) niemand seine PacNet-Aktien verkaufen will, ich hatte Probleme welche zu kriegen.

5.) die Umsätze derzeit sehr niedrig sind und bei geringen Umsätzen den Kurs beeinflussen, der somit leicht
nach unten manipuliert werden kann.

6.) die Fonds derzeit keine Zuflüsse haben, institutionelle Anleger halten sich auch wegen der Urlaubszeit zurück.

7.) es der Konkurrenz nicht besser geht !

8.) die geplatzte Fusion auch ein positives hat: Es kann sich in Zukunft ein lukrativerer Zusammenschluß ergeben.

9.) Hutchinson-Wampoa riesige Aktienpakete von westlichen Telekomwerten verkauft hat. Das Geld könnte jetzt
in Asien investiert werden, da dort das Wachstum stattfindet. Auch andere Großanleger sind aus westlichen
Telekom/Internetwerten ausgestiegen.

10.) Asiaten vermarkten sich nicht so aggressiv wie „die aus dem Abendland“. Wir verstehen das nicht so recht wegen unserer anderen Kultur.

11.) ein Wachstum im Stillen mit positiver Überraschung ist gesünder als ein Wachstum a la Neuer Markt

12.) zur Beurteilung des Managements man mehr über das Agieren in den jeweiligen asiatischen Staaten wissen müßte. Nur: darüber berichtet unsere Presse nicht. Läßt hingegen Ron Sommer einen Pups....dann aber !

13.) der Markt in Europa sich langsam bereinigt und ISP in Zukunft Geld verdienen werden. In Asien wird das nicht anders werden. Dort läuft noch der Verdrängungsprozeß in einigen Ländern, in anderen noch nicht.

14.) es viele Berichte in den letzten Jahren über das Wachstum des Internets bei uns gab. Über Asien redete
kaum jemand den Institutionellen. Erst wenn die sich dort positioniert haben wird die Werbetrommel gerührt und die Kurse nach oben getrieben. Das kennen wir doch zwischenzeitlich.

15.) westliche ISP sich bereits wieder aus Asien zurückgezogen haben.

16.) wenn Ende 2002 schwarze Zahlen geschrieben werden, sich der Kurs vervielfachen dürfte. Spätestens dann. Vielleicht werde ich bis dahin übers Verkaufen nachdenken. Vielleicht auch nicht.
Aber wenn, dann Steuerfrei, Dank rechtzeitigem Kauf. Bei einem durchschnittlichen Einstandspreis
von 10 Euro könnte auch eine stolze Rendite winken.


Diese Gründe lassen mich weiterhin auf PacNet vertrauen. Ich sehe den Wert eben als Langfristanlage.
Zum Zocken gibt es natürlich bessere Werte.

Doch Pacnet in Zukunft wachsen zu sehen macht sicherlich auch Spaß !


Chartdeuter
 
aus der Diskussion: Pacific Internet - Die Zahlen sind da
Autor (Datum des Eintrages): Chartdeuter  (14.08.01 18:32:30)
Beitrag: 5 von 14 (ID:4199774)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online