Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]42102582[/posting]lies den Spiegelartikel, dann weißt Du in etwa, was Merkel mit Sarkozy besprochen hat.

Interessant ist übrigens auch diese Klarstellung:

Der Münchner Professor verteidigte die Entscheidung des Gerichts, dem Parlament bei den Garantiezusagen im Euro-Rettungsschirm einen großen Freiraum einzuräumen. "Es muss Prognosespielräume geben, das Verfassungsgericht kann da nicht starr festlegen: 200 Milliarden Euro, danach ist Schluss." Allerdings spreche einiges dafür, dass die Obergrenze erreicht sei, wenn Deutschland eine Haftung in Höhe eines kompletten Bundeshaushalts übernehmen wollte.
...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,786906,00.h…

In diesem Fall ist Kreativität gefragt, man könnte den Bundeshaushalt wesentlich höher schätzen als er ist, und hat dann einen größeren Spielraum für Bürgschaften. Sollte sich dann rausstellen, dass man sich verschätzt hat, ist es zu spät, da hat man bereits die Bürgschaft in Höhe des Bundeshaushalts geleistet.
 
aus der Diskussion: Countdown für Griechenland durch Schäuble
Autor (Datum des Eintrages): StellaLuna  (18.09.11 15:47:09)
Beitrag: 40 von 118 (ID:42102601)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online