Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]42102220[/posting]USA haben eine Zentralregierung mit dem verlängerten Arm, der FED, die Dollar zur Verfügung stellt. Somit ist der Erhalt des Dollars nicht von einem Bundesland abhängig. Im Euroraum ist dies hingegen nicht der Fall. Hier entscheiden die Nationalregierungen, wieviel Euro die EZB zur Verfügung hat. Darum auch die Diskussion über die Ausweitung des Rettungsschirms. Es soll der EZB genügend Geld zur Verfügung gestellt werden, dass man annähernd amerikanische Verhältnisse erreicht. Ob man das jedoch tun soll, darüber wird gestritten und somit hängt der Euro kurzfristig am Tropf. Hat somit nur indirekt mit Griechenland zu tun, da sich zwischenzeitlich etliche Löcher auftun, wo drigend Euros benötigt werden und die Frage ist, ob diese Euros zur Verfügung stehen werden oder nicht.
 
aus der Diskussion: Countdown für Griechenland durch Schäuble
Autor (Datum des Eintrages): washington66  (19.09.11 12:25:13)
Beitrag: 67 von 118 (ID:42104968)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online