Fenster schließen  |  Fenster drucken

Marokko dann?
Heute sind die Beziehungen Marokkos zur Europäischen Union sehr gut und werden immer enger. Seit dem Jahr 2000 ist ein Assoziierungsabkommen zwischen Marokko und der EU in Kraft, das als Grund­lage für die schrittweise Liberalisierung des gemeinsamen Handelsverkehrs dient. 2008 hat das nord­afri­ka­nische Land von der EU den "statut avancé" erhalten, der eine engere politische und wirt­schaft­liche Anbindung fördert. 2012 soll Marokko der euro-mediterranen Freihandelszone beitreten. Das bringt große Chancen, aber auch große Herausforderungen für Marokko mit sich.
http://www.bmz.de/de/was_wir_machen/laender_regionen/naher_o…

Marokko kann bei seiner Energiewende weg von Öl, Gas und Kohle auf Unterstützung aus Deutschland zählen. Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel sagte dem nordafrikanischen Land 60 Millionen Euro an marktnahen Darlehen für das Solarkraftwerk Quarzate zu. Zum Abschluss seiner zweitägigen Reise durch Marokko besuchte der FDP-Politiker am Dienstag den größten Windpark Afrikas in Tanger.
„Die marokkanische Regierung hat sich ihre eigene Energiewende vorgenommen“, sagte Niebel.
„Wenn wir es schaffen, mit unseren regenerativen Energien dazu beizutragen, dass dafür keine Notwendigkeit entsteht, dann wäre das schon ein schönes Ergebnis“, sagte der Minister.
Marokko hat herausragende Bedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Das Land verfügt über einige der weltweit besten Standorte für Windräder und Solarkraftwerke.

http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/deutschland-un…

Renewables Academy AG (RENAC) - Wind-und Sonnenenergie DEUTSCHLAND
Reise-Informationen für die Multiplikatoren von Marokko .) (auch google (s.u.), ist doch aber eine Klasse Übersetzung)
14. bis 17. Juni 2011, Berlin,

Renewables Academy AG (RENAC) en coopération avec l’Institut pour le Développement, l’Environnement et l’Energie (IDE-E) et la GIZ Maroc, ainsi qu’en consultation avec l'Agence marocaine pour le Développement des Energies Renouvelables et de l’Efficacité Energétique (ADEREE), organise un voyage de formation destiné à des multiplicateurs du secteur public et privé, en énergie éolienne, photovoltaïque et solaire thermique. Le séminaire s’inscrit dans le cadre de l'Initiative allemande d'exportations en matière d’énergies renouvelables ; il est soutenu par les fonds du Ministère allemand de l'Économie et de la Technologie (BMWi).
Destiné aux décideurs et aux multiplicateurs du Maroc (administration publique, CRIs ; associations commerciales et professionnelles ; institutions financières ; experts en matière de planification urbaine, construction, développement industriel et touristique), le séminaire a pour objectif de

Google Übersetzung: Renewables Academy AG (RENAC) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Entwicklung Umwelt und Energie (E-IDE) und GIZ Marokko, und in Absprache mit dem marokkanischen Agentur Entwicklung der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz (ADEREE), organisiert eine Reise Schulungen für Multiplikatoren der öffentlichen und privaten Sektor, Windenergie, Photovoltaik und Solarthermie. Das Seminar ist Teil der deutschen Initiative Exporte der erneuerbaren Energien und wird aus Mitteln des Ministeriums unterstützt Deutsch Wirtschaft und Technologie (BMWi). Für politische Entscheidungsträger und Multiplikatoren aus Marokko (Regierung, Cris, Verbände kommerzielle und professionelle Institutionen, Experten in der Planung städtischen Bau-, Industrie und Tourismus), zielt das Seminar

Und wo geht man da natürlich hin um sich zu informieren (wie z.B neulich die Koreaner ja auch schon: Eine Delegation der Republik Korea informierte sich in Hamburg zum Thema erneuerbare Energien http://hamburgische-buergerschaft.de/cms_de.php?templ=akt_st…

Jour 2 - Mercredi, 15 juin 2011

8:00 Départ

10:00 Présentation d’entreprise, NORDEX/Rostock

15:00 Visite guidée d’ installations éoliennes off-shore, Wind Energy Network Rostock e.V.

http://www.exportinitiative.bmwi.de/EEE/Redaktion/Events/201…
 
aus der Diskussion: Nordex , Windenergie und die Energiewende nach Fukushima
Autor (Datum des Eintrages): spiralkanal  (01.11.11 17:07:08)
Beitrag: 1,571 von 2,006 (ID:42286788)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online