Fenster schließen  |  Fenster drucken

http://www.euwid-energie.de/news/bioenergie/einzelansicht/Ar…

Stromproduktion aus Wind und Solar überschreitet 50 TWh
02.11.2011 −

Bis Ende Oktober sind in Deutschland im laufenden Jahr mehr als 50 TWh Wind- und Solarstrom in die Netze der Übertragungsnetzbetreiber eingespeist worden. Das ergibt sich aus EUWID-Berechnungen auf der Grundlage der vorläufigen Einspeisedaten, die von den ÜNB veröffentlicht werden. Demnach wurden bis zum Stichtag 31. Oktober 33,4 TWh Strom aus Windkraftanlagen in die Netze eingespeist. Die Solarstromproduktion summierte sich auf 17,4 TWh.

Der Vergleich mit dem Vorjahr zeigt bei der Windenergieeinspeisung einen Zuwachs von 18,1 Prozent gegenüber dem windschwachen Vorjahr, als bis Ende Oktober 28,3 TWh Windstrom eingespeist wurden. Im Bereich der Solarenergieeinspeisung übersteigt der Wert Ende Oktober bereits deutlich die Einspeisung des gesamten Jahres 2010. Nach Angaben des Bundesunmweltministeriums waren im kompletten vergangenen Jahr 11,7 TWh Solarstrom erzeugt worden.

In der reinen Monatsbetrachtung beläuft sich die Windstromproduktion für den Oktober auf 4,0 TWh und die Solarstromeinspeisung auf 1,5 TWh. Im Windbereich entspricht dies einem Zuwachs um 7,1 Prozent gegenüber dem Oktover 2010, der Zuwachs bei der Solarstromproduktion liegt bei 59 Prozent.

Die vollständige Meldung erscheint in Ausgabe 26/2011 von EUWID Neue Energien. Die Publikation informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen während der Energiewende.

Die Ausgabe 24/2011 von EUWID Neue Energien vom 26. Oktober umfasst 109 Nachrichten auf 32 Seiten. Titelthema ist die an die US-Regierung gerichtete Petition des Photovoltaikunternehmens Solarworld. Hier geht's zur kompakten Übersicht über die aktuelle Ausgabe.
 
aus der Diskussion: Nordex , Windenergie und die Energiewende nach Fukushima
Autor (Datum des Eintrages): JJ24  (02.11.11 13:25:56)
Beitrag: 1,622 von 2,006 (ID:42290645)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online