Fenster schließen  |  Fenster drucken

Eröffnung passt zu gestern. Es wird eine große Aufwärtsbewegung erwartet. Die (zumindest vorerst) nicht eintritt. Grund könnte sein, das viele der großen Marktteilnehmer neben der Charttechnik vor allem die Rahmenbedingungen ansehen. Und die sind nach wie vor ungemütlich. Zwar kann es eine Einigung in Griechenland geben, da aber der Umtausch freiwillig sein soll (zur Schonung der Versicherung :)) und die Mehrzahl der Hedgefonds klagen wird, eher nur ein kleines Lüftchen.

Es sollte vielmehr auf die Zinsentwicklung von Portugal geachtet werden. Das nächste Land, das vor dem Kollaps steht.

n.m.M.
 
aus der Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 26.01.2012
Autor (Datum des Eintrages): frederic.munic  (26.01.12 09:40:44)
Beitrag: 28 von 438 (ID:42649775)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online