Fenster schließen  |  Fenster drucken

@F1Racer
Für einen interessanten Ansatz halte ich, dass man den
Namen des angeblichen Investors noch immer geheim hält.
Warum?
Gerade in der jetzigen Situation, in der laut Herrn Graaff das
Geld auf gerichtlichem Wege beigetrieben werden soll, wäre
es zweifellos von Vorteil, auch öffentlichen Druck aufzubauen
und den Mann durch die Gazetten oder vor die AGem :)zu
zerren. Schließlich hatte er ja die Möglichkeit, im Vorfeld der
angekündigten Invstition sowie im Zuge der Adhoc, nicht
unerhebliche Spekulationsgewinne einstreichen zu können,
die sich mit ziemlicher Sicherheit auch nachweisen lassen
sollten.

Warum nennt man Ihn nicht, sondern treibt sich bei Autorennen
rum, wie Sie sagen?

Will man ihn nicht nennen, oder

KANN man ihn nicht nennen?
Weiß er etwas über die sauberen Herren aus Hildesheim, die
andere nicht wissen sollen?

Hubert Hunold

PS: Herr Heckeroth, haben Sie den Berliner Freund gegrüßt?
 
aus der Diskussion: ADHOC: Metabox
Autor (Datum des Eintrages): HubertHunold  (23.08.01 14:06:33)
Beitrag: 50 von 78 (ID:4267809)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online