Fenster schließen  |  Fenster drucken

@Hazard
also das Problem mit den heutigen DAX-Höchstständen sehe ich nicht; ist ja auf 15 Jahre ausgerichtet, da kaufe ich eben nächstes Jahr bei DAX 6000 und übernächstes bei 5000 usw. Haupsache in 15 Jahren steht er wieder bei 7000 points ;)

@Keilfleckbarbe & qayxswe
denke mal dass man nicht alle Fonds über einen Kamm scheren soll. Meine Aktien (bzw. auch Zertis usw.) kaufe ich schon selber und treffe die Entscheidung. Um aber den von mir angesprochenen Bereich abzudecken (Aktienfonds, Anleihen, Edelmetall usw.) wäre aber auch ein gewisser Zeitaufwand nötig, welchen ich gerne den Fondsmanager überlasse - dafür zahle ich dann gerne die Verwaltungsgebühr. Man kann nicht in allen Bereich topfit sein und außerdem hab ich noch Beruf, Familie usw. und will nicht 24h am Tag für meine Geldgeschäfte tätig sein.

Keine Ahnung ob ich jetzt verständlich rübergebracht habe warum ich eigentlich zu einer (diversifizierter) Fondsspar-Idee gekommen bin.

Trotzdem danke mal für Eure Mühe.

Schönes WE
TB
 
aus der Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Autor (Datum des Eintrages): Timburg  (16.03.12 13:40:48)
Beitrag: 10 von 39,799 (ID:42913625)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online