Fenster schließen  |  Fenster drucken

Zitat von berni40: Schade, das unter den europäischen Regierungsgrößen keiner diesen Weitblick von Greenspan mitbringt bzw. mitgebracht hat.


Weitblick ist gut - hat Greenspan nicht zu seinen Universitätszeiten genau vor dem gewarnt (mit all den Folgen die später tatsächlich eintraten) was er dann später als FED-Chef hat Wirklichkeit werden lassen? Außerdem von wo kamen denn die Helfer damit Länder wie GR in den EURO kamen...

Das Kohl und Co. etwas geträumt haben stimmt. Damals hat man die Vision gehabt, daß sich im Anschluß an die gemeinsame Währung die Politik auch angleichen würde. Doch das kam nie und keiner hat dem was dann kam Einhalt geboten. Im übrigen haben D und F schon früh gezeigt das man die Stabilitätskriterien nicht einhalten muß und waren Vorbild für die anderen?

Man hat das Gefühl es ist von allen gewollt das kommt was jetzt kommt. Weil man konnte von Anfang an sehen wo das Ganze hin steuert und keiner hat sich je dagegen wirklich gewehrt. Als die Südländer nach Eintritt in den Euro wegen günstiger Zinsen ihre Schulden hochfuhren oder als völlig unsinnige Projekte mit den so geschöpften Kapitals finanziert wurden hat keiner trotz Warnungen vor den Folgen was gemacht. Auch hat kein Land dem anderen mal gesagt daß das Ausufern der politischen Geschenke eine Zeitbombe sein würde. NEIN alle haben mitgespielt!

Alles in allem ist es in allen Ländern nur die fortgesetzte Umverteilung von den kleinen zu den großen. Wobei hier die U.S.A. schon zu Zeiten von Greenspan auch ihr bestes dazu getan haben. Auch D hat egal ob CDU oder SPD diese Entwicklung gefördert. Ich sage nur Agenda 2010 oder die Aufweichung der Beschränkungen an den Finanzmärkten.

Woher kommen denn die unbeschränkten Möglichkeiten der Großen? Wie kommt es denn das Leute wie Soros und Co. ganze Währungen in die Knie spekulieren können? Im übrigen wer nimmt denn mit Kußhand die Kapitalströme auf die aus GR etc. rausfließen?

Dazu sollte man auch mal daran denken das alle es von Anfang an auf das angelegt haben was jetzt kommt. Alle die immer größere Summen nach GR und Co. geliehen haben wußten doch das die Länder nie diese Summen zurückzahlen könnten. Oder glaubt ihr das hätte keiner gesehen/gewußt? Egal ob U.S.A., GB, D, F etc. alle haben beim großen Spiel mitgespielt. Von wo kommen denn die großen Helfer? Keiner stört sich dran das in GR, I oder bei der EZB führende Positionen von Personen besetzt werden die mit dem Unternehmen zu tun haben was GR damals geholfen hat sich in den EURO zu manipulieren. Wieso sagt keiner im EURO mal halt so einen will ich nicht auf dem Posten?
Das Ganze stinkt doch von Anfang an oder glaubt ihr alle in Politik und Wirtschaft sind nur blöde Köpfe?

Man könnte noch viel mehr schreiben aber es ist spät... aber denkt mal darüber nach. :rolleyes:
 
aus der Diskussion: Wohin geht der EUR?
Autor (Datum des Eintrages): Kiemeler  (17.06.12 04:17:11)
Beitrag: 16,388 von 16,802 (ID:43291620)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online