Fenster schließen  |  Fenster drucken

Hallo Hansi,

heute endlich mal etwas Zeit um auch mal wieder den Thread zum Leben bringen.

Also: Du hast gleich 2 entscheidende Vorteile mir gegenüber, deswegen ich auch mal keinen "Konkurrenzwettstreit" anstrebe. Trotzdem wird es mich freuen wenn Du auch weiterhin interessante Werte hier ansprechen wirst.

Dein erster Vorteil: Du hast anscheinend schon ein gut gestreutes Depot, während ich gerade seit 2 Monaten dabei bin, mir langfristig etwas aufzubauen. Aber ich muss sagen, es macht wahnsinnig Spass und ich bin sicher dass es langfristig etwas wird. Wobei ich sagen muss: in den ersten 2-3 Jahren soll es mich nicht stören, wenn die Performance nicht so super ist. Denn ich kaufe ja erstmal nur in Tranchen und will dann in 3 Jahren bei ca. 10 Werten mit jeweils ca. 3.000 € sein. Wenn ich also jetzt die Post zu 14,20€ (soviel war es genau) gekauft hab, kaufe ich die 2. Tranche nächstes Jahr lieber zu 12-13-14 als zu 18-20. Hauptsache in 10 Jahren stehen wir dann bei 20€ ;) Denn bis dahin hoffe ich auf eine jährliche Dividendenrendite von 5% und wenn im Endeffekt nochmals 50% Kursgewinn dazukommen dann sind es grob gerechnet jährlich 10% Performance.

Dein 2. Vorteil: Du hast wahrscheinlich etwas mehr Zeit um Dich um Dein Depot zu kümmern. Bei mir ist Zeit immer etwas kritisches. Da ist mit Beruf, Hausarbeit und mit dem Junior schon einiges am Laufen und für Börse bleibt fast nichts mehr.

Aber das langfristige Depot ist bei mir ja schon mit Blick auf die Rente ausgerichtet, bis dahin wird sich auch einiges angesammelt haben und dann hab ich im Ruhestand eine sinnvolle (und hoffentlich lukrative) Beschäftigung.

Jetzt zum Depotstand:
-wir zahlen seit Anfang letzten Jahres 2x40€ VWL in einen Deka-Fonds ein. Dieser hat sich bis jetzt parallel zum DAX natürlich nicht gut entwickelt und liegt mit 4,4% im Minus.
-der Carmignac in welchen ich seit 2 Monaten je 200 einzahle hat sich auch nicht gut entwickelt und ist mit 3,5% im Minus
-der Robeco High Yield WKN 988158 ist mit 1% im Plus
-die Deutsche Post hat nach Berücksichtigung der Dividende 2% Plus gemacht
-Siemens, für welche ich inkl. Spesen 67,50 bezahlt hat ist mit gestrigem Schlusskurs auch ca. 2% im Minus

Summa summarum liegt das Depot nach 2 Monaten also ca. 2% im Minus. Wie erwähnt stört mich das für den Anfang nicht, wichtig für mich ist jetzt dass ich das Projekt gestartet hab und auch langfristig durchziehe. Und mit diesen Werten (+ was noch auf der WL steht) kann ich nachts schon gut schlafen. Nicht wie bei Sangui oder Lambda ;)

Solche Werte wie die Singapore Post, Lang & Schwarz, Berentzen usw. kommen für mich erst in Frage wenn ich in 3 Jahren dieses Depot mit DAX, FTSE oder DJ-Werten aufgebaut hab welche eine gute Dividende versprechen. Danach kann ich ja nach und nach auch mal einige "kleinere" Werte kaufen, wobei die Dividende nach wie vor ein wichtiges Auswahlkriterium sein wird.

Zum Schluß noch eine Frage zu den Versorgern: würdest Du im Moment einen kaufen und wenn ja, welcher wäre aussichtsreicher: EON oder RWE???

So, das war`s erstmal, Dir auch noch ein schönes WE und bis demnächst
Timburg
 
aus der Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Autor (Datum des Eintrages): Timburg  (30.06.12 17:47:08)
Beitrag: 96 von 39,838 (ID:43339138)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online