Fenster schließen  |  Fenster drucken

DGAP-Ad hoc: Ludwig Beck am Rathauseck


Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

LUDWIG BECK AG sichert sich die Immobilie am Münchner Standort

München, 05. September 2001. Die LUDWIG BECK AG München (WKN 519 990) hat sich
rückwirkend zum 01.09.2001 über die neu gegründete LUDWIG BECK Beteiligungs
GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der LUDWIG BECK AG, mit 50,1 %
mehrheitlich an der Feldmeier GmbH & Co. Betriebs KG beteiligt. Die Feldmeier
GmbH & Co. Betriebs KG ist der Alleineigentümer des Stammhauses der LUDWIG BECK
AG am Marienplatz in München. LUDWIG BECK ist seit 1861 an diesem Standort
ansässig.
Mit dieser Beteiligung hat sich die LUDWIG BECK AG einen Top-Standort am
Münchner Marienplatz, eine der begehrtesten Einzelhandelslagen Europas,
langfristig gesichert.
Die strategische Bedeutung dieser Beteiligung wird nicht zuletzt auch durch die
enormen Wertsteigerungen an diesem Standort unterstrichen. So wurde erst
kürzlich in einem Gutachten der Landeshauptstadt München der Bodenwert für den
Marienplatz mit 88.000 DM/qm neu ermittelt.
Die unternehmerische Führung der Feldmeier GmbH & Co. KG wird nun durch die
LUDWIG BECK Verwaltungs GmbH, an der die LUDWIG BECK AG ebenfalls mehrheitlich
beteiligt ist, wahrgenommen. Die LUDWIG BECK Verwaltungs GmbH war erst kürzlich
alleinig für diesen Geschäftszweck gegründet worden.
(Ende ad-hoc-Mitteilung)

Kontakt: Lothar Fiss, Tel. (089) 23691-663, Fax (089) 23691-600


Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 05.09.2001

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Weiterführende Pressemitteilung:
Im Jahre 1861 gründete der Knopfmacher- und Posamentenmeister Ludwig Beck einen
Laden mit Werkstatt in der Dienerstraße, eingangs Marienplatz. Seit nunmehr 140
Jahren hat das Unternehmen seinen Hauptsitz an diesem Standort. Der Marienplatz
ist das historisch gewachsene Zentrum der Landeshauptstadt München. Er gehört
mit täglich ca. 500.000 Besuchern zu den am meisten frequentierten Plätzen
europäischer Städte. Damit ist der Marienplatz auch eine der bedeutendsten
Einzelhandels-Standorte in Europa.
Ästhetik und Historie prägen diesen Standort ebenso wie die gute Erreichbarkeit.
80 % der Besucher kommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Marienplatz ist
der Schnittpunkt aller S-Bahn-Linien und der wichtigsten U-Bahn-Verbindungen.
Mit den touristischen Attraktionen Rathaus mit Glockenspiel, Mariensäule und
"Altes Rathaus" ist der Marienplatz auch das Ziel fast aller auswärtigen
Besucher. Es ist ein Platz von höchster urbaner Qualität.
Die LUDWIG BECK AG hat in den vergangenen Jahren 20 Mio. DM in diesen Standort
investiert und seit 1997 mehr als die Hälfte der Fläche neu gestaltet. Die
Produktivität liegt mit über 15.000 DM je Quadratmeter Verkaufsfläche deutlich
über den Quadratmeterumsätzen vergleichbarer Einzelhandelsunternehmen, die meist
nicht mehr als 10.000 DM/qm erreichen.
Mit dem Standort München Marienplatz ist LUDWIG BECK ideal positioniert. Mit 1,3
Millionen Einwohnern in der Stadt und insgesamt 2,7 Millionen im Großraum ist
München eine europäische Metropole von hoher Attraktivität für moderne
Industrien, Medien, Handel und Dienstleistung. Als Messe- und Touristenstadt
zieht München jährlich 3,2 Millionen Übernachtungsgäste und weitere 52 Millionen
Tagesgäste an. München wird mit Recht als "Boomtown" bezeichnet. Nirgendwo ist
der Grad der Beschäftigung derartig hoch. Mit einem bis 2007 prognostizierten
jährlichen Wirtschaftswachstum von 5 % und 166.000 neuen Arbeitsplätzen ist
München die am stärksten wachsende Region Deutschlands. München gehört mit einer
Kaufkraftkennziffer von 132 zusammen mit 5 weiteren Umlandkreisen zu den 10
kaufkraftstärksten Regionen. Und die Umsatzkennziffer von 158 belegt die hohe
Zentralität als Einkaufsstadt auch für das Umland. München ist eine
Einkaufsstadt für alle Sinne und von hoher Attraktivität - urban, lebensfroh und
aktuell.
Diesen einzigartigen Standort hat sich die LUDWIG BECK AG nun langfristig durch
die mehrheitliche Übernahme der Immobiliengesellschaft gesichert. Möglich wurde
dies nur durch die langjährige und bewährte Partnerschaft zu dem bisherigen
Alleineigentümer, der Familie Feldmeier, die bis 1982 auch den Betrieb geführt
hatte.
Kontakt:
Lothar Fiss (Pressestelle) Tel. (089) 23691-663, Fax (089) 23691-600

--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 519990; Index: SDax
Notiert: Amtlicher Handel in Frankfurt (SMAX) und München; Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart


052109 Sep 01
 
aus der Diskussion: Mögliche Tradingchancen Donnerstag, 6.September 2001
Autor (Datum des Eintrages): Charly_Keagan  (05.09.01 21:17:01)
Beitrag: 171 von 955 (ID:4363921)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online