Fenster schließen  |  Fenster drucken

Hallo an alle Profis,

ich habe hier im DAX mal einen sehr großen Zeitraum (10 Jahre) gewählt und es scheint ja alles auf einen Showdown in den nächsten Tagen/Wochen hinauszulaufen.

Eigentlich scheint das Ergebnis "charttechnisch ja klar", denn es scheint auf ein aufsteigendes Dreick hinauszulaufen (siehe http://www.chartanalysen-square.de/formationen/fortsetzungsf…), was beim durchbrechen der oberen Begrenzung positiv und impulsiv nach oben aufgelöst wird.



Allerdings weiß ich nicht, wie das fundamental untermauert werden könnte.

-> einige Chartisten werden sagen:
"Das muss nicht untermauert werden, dass steckt alles im Chart."

Ich bin allerdings der Meinung, es müsste irgendein Impuls durch Analystenmeinungen geistern, der das begründet/untermauert.

z.B.
- Schuldengrenze USA auf 20 Bio angehoben
- EZB kauft unlimitiert italienische Anlehen

Statt dessen scheint es ja einzutrüben.
Und allein der Frühling hebt den Dax nur kurz an.

Darum die Frage:
Gibt es auch einen charttechnisch vordefinierten Fall, dass der Dax wieder nicht das Hoch schafft, sondern seinen aktuell immer steil werdenden Trend nach unten durchbricht.

Und wenn ja, was wäre das für eine Formation und wo könnten wir landen?
Was ist Eure Meinung?

---
Darum auch die kleine Umfrage anbei.
 
aus der Diskussion: DAX - Das ganz GROSSE Bild
Autor (Datum des Eintrages): macsoja  (04.03.13 14:53:11)
Beitrag: 1 von 11 (ID:44211138)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online