Fenster schließen  |  Fenster drucken

Du sprichst da von der Elite der Beamten, ich spreche vom Beamtentum und ihren Horror-Kosten allgemein.

Ob diese Gehälter von Merkel und Co gerecht sind ist eine andere Frage, wobei dazugesagt werden muss, wenn einmal so ein Amt erreicht wurde, die Gehälter stehts weiter laufen, viele aus der freien Wirtschaft würden da sicherlich mit ihr tauschen. Wobei ich bezweifle, dass eine Merkel es in der freien Wirtschaft auch nur annähernd an ihr jetzige Gehalt schaffen würde.

Wenn aber ein Sachbearbeiter in irgendeiner Behörde mit über 3000€ Netto Nachhause geht, einen sicheren Arbeitsplatz auf immer und ewig hat, mit dem selbigen Gehalt in Pension geht, nicht einen Cent dafür einzahlt, sich am Solidar- Gedanken- Gemeinschaft nicht aber auch überhaupt nicht beteiligt, dann hab ich ein Problem.

Im Gegenzug muss ein vergleichbarer Sachbearbeiter in der freien Wirtschaft mehr Leistung bringen, bekommt ca. 1500€ Lohn, eine Rente von 1100€ (wenn überhaupt). Spielt ständig mit dem Gedanken am nächsten Tag seinen Arbeitsplatz zu verlieren, weil der Staat Beamtenapparat) immer mehr Geld verschlingt und die damit zusammenhängenden Kosten/Abgaben nicht mehr finanzierbar sind und der Arbeitnehmer im Zweifelsfall seinen Arbeitsplatz verliert.

Merkels Aussage: "Wir müssen den Gürtel enger schnallen, wir haben über unsere Verhältnisse gelebt."


Soll bedeuten!!!
der Bürger soll den Gürtel enger schnallen, weil der Staat (Beamtentum) über seine Verhältnisse gelebt hat, was er heute immer noch tut!!!
 
aus der Diskussion: Aufgepasst !!! Die Räuber ....
Autor (Datum des Eintrages): buchi1971  (07.05.13 09:58:04)
Beitrag: 24 von 42 (ID:44579885)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online