Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]44999887[/posting]Klingt hart, klar. Schaut man sich aber an wie viele rote Quartale grünen gegenüberstehen, in den letzten 10 Jahren und wie da der Saldo aussieht, dann ist das nicht aus der Luft gegriffen. AMD macht nach wie vor Verluste und hat im Prinzip keinerlei assets mehr die noch versilbert werden könnten.
Auf der Plusseite steht derzeit ausreichend Cash und die vielen designwins der letzten Monate. Dazu kommen brauchbare APUs und denkbare Marktführerschaft bei x86-ARM-GPU Systemen. Zu letzteren muss sich allerdings noch ein Markt entwickeln, bei den Konsolen wird Q3/Q4 das erste Mal zeigen was da hängen bleibt, bei AMD.
Imho ist AMD ein interessanter Zock. Wenn sie die Kurve kriegen sind $4 Vergangenheit, dann kanns auch wieder zweistellig werden. Sollte sich kein Markt für kombinierte ARM Server CPUs ergeben und die ARM-AMDGPUs zu große Verbraucher für den mobilen Markt sein, dann hängt zu viel an den wahrscheinlich nicht überragenden Konsolenchipmargen. Dann bliebe nur noch ein Rückzug Richtung IP-company - mit vielleicht erfreulicher Neubewertung.
 
aus der Diskussion: AMD auf dem Weg zum Earnings-Crossover mit Intel
Autor (Datum des Eintrages): KingofCurrywurst  (09.07.13 11:17:50)
Beitrag: 24,006 von 29,006 (ID:45008093)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online