Fenster schließen  |  Fenster drucken

@Hollodeck

Ich sehe, Du hast Dich mit dem Thema auch etwas beschäftigt. Ich pflichte Dir bei, was die zukunft der Datennetze anbelangt. Wobei es einem IP-basierten Netz eh völlig egal ist, was denn nun als IP-Paket transportiert wird, ob nun Sprache oder Daten...

Die Unterscheidung Sprache/Daten in der Vergangenheit lag nur daran, dass man von analogen (Telefon) und digitalen Netzen (Datex-L, Datex-P) sprach... das hat sich ja erledigt...

Keiner der Netzbetreiber läßt sich von Ericsson/Motorola/Siemens etc. pp. eine W-LAN bauen - das ist ja gerade die Krux. Sie bauen jetzt eine Technik, die schon bei inbetriebnahme völlig überholt ist. Geben dafür Milliarden aus, und überziehen das Land mit rund 40.000 Sendestationen. Schuld daran siend eigentlich die Hersteller der Sendetechnik, als genau die oben angeführten Firmen. Sie haben die Netzbetreiber während des Booms von Ihrer (überholten) Technik begeistern können, und jetzt können sie nicht mehr zurück. Type "Die Geister, die ich rief" Konstellation.

Der jetzige Vorläufer für die WLAN-Technik wird GPRS werden, denn dieses Protokoll hat schon die technischen Notwendigkeiten, die WLAN noch fehlt: Verbindungsauf zu Zieladressen und Handover bei Wechsel der Funkzelle.

Und während das UMTS-Netz aufgebaut wird wird sich WLAN diese Techniken aneignen und schwupps....

Nochmal zu den Übertragungsraten von UMTS: Die Technik ist in der Lage bis max 2 MBit. Dieser Wert ist insofern theoretisch, als dass er nur in sehr engen Radien um einen oder mehrere Funkzellen mit hoher Nutzerfrequenz erreicht werden kann, also z. B. im Flughafengebäuden.

Jedoch können in der Stadt aufgrund architektonischer etc. pp. Gründen (auch KOSTEN!) die Funkzellen gar nicht so dicht gepackt werden, daß 2 mBit erreicht werden, sondern man wird sich mit einer Funkzellendichte für max. 384 KBit zufrieden geben (und den Kunden verarschen...). D2 redet offen sogar von nur 64 KBit. Denn entscheidend wird zu Anfang auch die Netzabdeckung, und nicht die Netzgeschwindigkeit sein...
 
aus der Diskussion: MobilCom woher zum Henker kommt diese relative Stärke?
Autor (Datum des Eintrages): Rudolph.Rednose  (08.10.01 17:41:08)
Beitrag: 52 von 111 (ID:4589705)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online