Fenster schließen  |  Fenster drucken

MULTITASKING - REGELN

1. Laufen zwei prozesse gleichzeitig,wird der unwichtige dem wichtigen rechenzeit wegnehmen.

2. Der absturz eines multitasking-tasks wird nur dann erfolgen,wenn es der anwender nicht kontrollieren kann,und dies unter dem maximal möglichen datenverlust sowie zum ungünstigsten zeitpunkt.

3. Besonders gerne stürzen darum hintergrund - tasks ab.

4. Vordergrund - tasks stürzen genauso gerne ab.

5. Jeder task wird beim absturz alle anderen tasks sowie benutzeroberfläche und betriebssystem mitnehmen.

6. Jeder task wird dabei mit dem absturz so lange warten,bis sich in allen anderen tasks genügend nichtgespeicherte und unwiederbringliche daten angesammelt haben.

7. Sofern in irgendeinem task ein auto - save installiert ist,wird das speichrn über den cache - controller erfolgen,was dazu führt,daß die daten beim absturz nicht auf die festplatte geschrieben werden.

8. Ist kein cache - controller installiert,wird der absturz während des speichervorgangs erfolgen,was zum verlust aller,inclusive der bereits früher geschriebenen daten führt

9. In jedem anderen fall ist anschließend die festplatte hinüber.
 
aus der Diskussion: MURPHYS + G E M E I N S T E + COMPUTERGESETZE
Autor (Datum des Eintrages): TOP@S  (09.10.01 16:27:18)
Beitrag: 45 von 117 (ID:4597650)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online