Fenster schließen  |  Fenster drucken

DREISATZ

1. Du kannst niemals einem softwarefehler ntgehen,indem du ihn zu vermeiden versuchst oder probierst,ihm auf die spur zu kommen.

2. Im besten fall wird ein installiertes wächterprogramm versagen und mit seinem versagen die bereits vorhandenepanne unterstützen.

3. Der einzige unterschied beim einsatz eines wächterprogramms ist der,daß du vor dem absturz dreimal
"OKAY" drücken mußt.


WEISHEITEN DER WARTEZEIT

1. Wenn du denkst,jetzt hast du lange genug gewartet - dann verwandelt sich der mauszeiger in eine sanduhr.

2. Wenn du denkst,du hast noch nicht genug gewartet,ist dein rechner abgestürzt.

3. Wenn du denkst,dein rechner sei abgestürzt und du neu bootest,war er es nicht.

4. Wenn du denkst,dein rechner sei nicht abgestürzt,ist er es doch.

5. Du hoffst immer vergebens.


Du bootest deinen rechner nach langer wartezeit vor der sanduhr just eine halbe sekunde,bevor er mit seiner aktion doch noch fertig wird.

Die wiederherstellung des zustandes,in dem sich dein computer vor dem booten befand,dauert mindestens zehnmal so lange wie der bootvorgang.

Dieser faktor ist unabhängig von der länge des bootvorgangs
(Merke: je kürzer,desto länger dauert die wiederherstellung;
je länger,desto länger dauert die wiederherstellung.)

Wenn du dir den bootvorgang sparen willst,ist der computer unwiederruflich abgestürzt.

Alle alternativen bringen den verlust unwiederbringlicher daten mit sich.
 
aus der Diskussion: MURPHYS + G E M E I N S T E + COMPUTERGESETZE
Autor (Datum des Eintrages): TOP@S  (10.10.01 11:34:40)
Beitrag: 46 von 117 (ID:4604318)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online