Fenster schließen  |  Fenster drucken

Vorrübergehende Zulassung in Frankreich für Raxone (LHON) und EU-Zulassungsantrag noch in diesem Quartal für diesselbe Indikation .

Wie oben schon erwähnt hat Santhera noch mehr zubieten als nur das DMD Produkt ,Raxone für LHON (Leber Hereditärer Optikusneuropathie) hat Orphan Drug Status und könnte bald falls Zugelassen das allererste Medikament für diese seltene krankheit sein.

Die Marktkap müsste schon jetzt allein wegen Raxone über minimum 50 Mio€ oder über 15€ pro Aktie sein . Das Unternehmen ist einfach nur brutalst unterbewertet .



Santhera Pharmaceuticals Holding AG: Santhera erhält temporäre Zulassung für Raxone® zur Behandlung von Leber Hereditärer Optikusneuropathie in Frankreich
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2014-01/29175043…


Santhera plant im Verlaufe des ersten Quartals 2014 einen Antrag auf Markzulassung (MAA) für Raxone® in der Europäischen Union einzureichen.


LHON ist eine seltene, genetisch bedingte Augenkrankheit, die innerhalb weniger Monate nach Auftreten der ersten Symptome zur vollständigen Erblindung führt. Catena® ist das erste Medikament, das bei dieser neuro-ophthalmologischen Krankheit auf klinische Wirksamkeit getestet wurde. In Europa und in den USA leben schätzungsweise 20,000 LHON-Patienten. Das weltweite Marktpotenzial wird aktuell auf über USD 700 Mio. geschätzt (nur Behandlung, ohne Prävention; Quelle: Datamonitor 2010). Santhera hält die globalen Rechte an Catena® zur Behandlung von LHON und besitzt sowohl in Europa wie auch in den USA den Orphan-Drug-Status.
 
aus der Diskussion: Santhera (Mkap 11 M€) DMD P3 Data in early 2Q = ZOCK des Jahres 2014
Autor (Datum des Eintrages): Biohero  (06.02.14 12:21:20)
Beitrag: 3 von 11,886 (ID:46390532)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online