Fenster schließen  |  Fenster drucken

@Kroi

Lass dich nicht beirren, wenn du dein Ergebnis so erzielst, dann trade so. Ich bin zufrieden wenn ich, am Jahresende auf mein OS-Kapital 50 % + habe !!!
Mache es aber etwas anders als Du. Ich überweise am Jahresanfang eine Summe X ( die ich Überhabe und deren Verlust mich zwar Tränen kosten aber nicht meine Existenz
gefährden würde ) auf mein OS-Konto. Den erzielten Gewinn verwende ich nicht weiter, d.h. ich setze immer nur max. den am Anfang des Jahres geplanten Betrag ein. Ich gehe nie mit der vollen Summe in einen OS. Ich kaufe bei normalen OS
max. 1 x zur Verbilligung nach, bei Index-Scheinen je nach Lage und Bauch bis 3 x.
Ich versuche bei Scheinen die mir nicht "geheuer" sind mit
konsequenten S/L zu arbeiten das bei ca. 20 % liegt.
Bei Aktien ( habe nur Dax und Dow BlueChips arbeite ich ohne S/L ( hat sich am 11.9. bewährt ! )
Bei reinen Tradingscheinen gebe ich oft genug sofort wieder einen VK-Auftrag mit ein, der ca. 10 % über meinem KK incl. Spesen liegt. Das hat aber damit zu tun, das ich von der Arbeit aus nicht konsequent Traden kann ( Kundenkontakt )
Da sind mir evtl. in der Spitze 10 % lieber als ein Hoch verpasst zu haben und dann abgestürzt zu sein.
Damit komme ich eigentlich zurecht und bin zufrieden. Ärger
und damit Verlust habe ich meistens immer dann wenn ich zu gierig werde und von o.a. Linie abweiche oder mal wieder einen "todsicheren" Tip befolge !
Meine größte Schwäche ist, das ich oft genug meiner eigenen Meinung nicht traue und dann eine Entscheidung zu der ich oft nach Stunden- oder Tagelangen Nachdenken gekommen bin, innerhalb von einer Minute revidiere und dann auch meistens
ganz schnell Bestraft werde ! :mad:
 
aus der Diskussion: Mögliche OS-Tradingchancen für Donnerstag, 18.10.01
Autor (Datum des Eintrages): LakiLuser  (18.10.01 17:31:59)
Beitrag: 138 von 183 (ID:4670835)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online