Fenster schließen  |  Fenster drucken

tja ich denke es sieht gut aus bei Mologen:
was ich geschrieben habe ist mit den ">" gekennzeichnet!

>Sehr geehrter Herr Reichel,
>
>ich bin nun schon weit über einem Jahr Aktionär der Firma >Mologen und war
>auch immer ganz glücklich und überzeugt von dieser und das >sollte eigentlich
>auch so bleiben. In den letzten Tagen wurde sehr viel >Interesse bezüglich
>Mologen generiert, dies hängt hauptsächlich, denke ich, >mit den hohen Umsätzen
>der letzten Woche, den Musterdepot-Empfehlungen im >Internet sowie der
>Empfehlung der Zeitschrift „Der Aktionär“ (vor kurzem), >zusammen. Auf diversen
>Internet-Foren wird nun wieder mehr über Mologen >diskutiert und es wird
>auch viel
>spekuliert (sogar über Fonds - und Insiderverkäufe und >auch über den Austausch
>von Aktien zwischen Institutionellen Investoren), um die >hohen Umsätze, sowie
>den anhaltenden Kursrückgang zu erklären. Diese Faktoren >haben einen
>erheblichen Anteil zu meiner Verunsicherung beigetragen. >Zu diesen beiden
>Punkten
>hätte ich gerne eine Stellungnahme von Ihnen (falls Sie >dazu berechtigt sind).

Sehr geehrter Herr .*****. / sehr geehrter
KernCodex (eins wird schon passen),

vielen Dank für Ihr Vertrauen in Mologen!
Gerne würde ich Ihnen erläutern, wer in den letzten Tagen oder sogar Wochen
am Markt aktiv ist. Aber leider liegen mir trotz intensiver Nachforschung
keine Informationen vor. Wer an wen verkauft, ist mir nicht bekannt.
Ich habe keine Hinweise auf Insiderverkäufe. Ganz einfach falsch ist die
Behauptung, Mologen würde Aktien von Insidern zurückkaufen, denn wir haben
gar kein laufendes Aktienrückkaufprogramm. Dieses müssten wir im übrigen
vorher ankündigen.

>Die Pressemitteilung bezüglich der neuen >Software „Bioconstruktor“ ist,
>denke ich, sehr positiv aufgenommen worden. Dazu hätte ich >auch eine Frage:
>
>Mit wie viel Umsatz (durch die neue Software generiert) >rechnen Sie im Jahre
>2002 ?

Der BioConstructor ist eine völlig neue Software und wird der Zielgruppe
mit guten Erklärungen und Referenzen näher gebracht. Aufgrund des guten
Einstands bei der Biotechnica überdenken wir gegenwärtig die Struktur der
geplanten Marketingmaßnahmen.
Unabhängig davon planen wir in 2002 Umsätze von unter 1 Mio. DM mit dem
BioConstructor. Wir wollen im Segment Bioinformatik mit dem BioConstructor
im vierten Q 2002 profitabel werden. Der BioConstructor hat ein gutes
Entwicklungspotenzial, so dass wir darauf hinarbeiten, über mehrere Jahre
hinweg kräftiges Umsatzwachstum und steigende Profitabilität aus seinem
Verkauf zu haben.


>Ein Anliegen hätte ich noch und dies betrifft die Midge >Technologie. Ich
>warte schon lange auf eine Pressemitteilung, die positives >berichtet (oder
>zumindest die Vergewisserung, dass alles nach Plan >läuft!), denn hier
>scheint mir
>die Verunsicherung am größten (bei mir, sowie auch bei >vielen weiteren
>Aktionären, die ich kenne), zumal die Midge Technologie >wegweisend (in
>Zukunft) für
>Mologen sein wird, sprich Mologen bzw. der Umsatz davon >mehr oder weniger
>abhängig ist. Auch wenn die Cash-Reserven noch einige Jahre ausreichen
>dürften.
>
>
>Dazu meine Frage:
>Ist in der nächsten Zeit eine Meldung in Bezug auf die >Midge-Technologie in
>Planung?

Diese Frage darf ich Ihnen nicht direkt beantworten. Unsere verschiedenen
Entwicklungsprogramme laufen auf Hochtouren und sobald es kursrelevante
Ergebnisse gibt, die wir öffentlich zugänglich machen können, werden wir
dies melden.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Reichel


+++NEW ADRESS+++NEW ADRESS+++NEW ADRESS+++NEW ADRESS+++
Mologen Holding AG
Wexstrasse 2
D-10825 Berlin, Germany
Mail:
Postfach 332 140, D-14180 Berlin
http://www.mologen.com


Ich bekam sehr schnell Antwort - das ist erfreulich!

greetz c0dex
 
aus der Diskussion: MOLOGEN - FORUM 23
Autor (Datum des Eintrages): [KERN]Codex  (30.10.01 22:30:35)
Beitrag: 106 von 118 (ID:4759019)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online