Fenster schließen  |  Fenster drucken

Daimler investiert 100 Millionen Euro in Bremer Werk
Leichtbau in Serie

Mercedes-Benz will mit einer 100 Millionen Euro teuren Pressenanlage im Werk Bremen die Automatisierung im Autobau voranbringen.

Die neue Pressenlinie kann den Angaben zufolge bis zu 40 Teile pro Minute herstellen. Zukunftstechnologien wie Leichtbau könnten so wirtschaftlich in Serie gebracht werden, sagte Markus Schäfer, Produktionsvorstand bei Mercedes-Benz Cars, am Freitag. Die Karosserieteile für die neue C-Klasse seien vorwiegend aus Aluminium, aber auch aus Stahl. Das Bremer Werk, das zweitgrößte Pkw-Werk der Daimler AG, ist das Kompetenzzentrum für das neue Modell.

In den Ausbau und die Modernisierung seiner deutschen Pkw-Standorte steckt Daimler in diesem Jahr mehr als drei Milliarden Euro.
...
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Leichtbau-in-Serie-…
 
aus der Diskussion: *Daimler AG * auf dem Weg zu 2020
Autor (Datum des Eintrages): Cemby  (18.10.14 17:47:36)
Beitrag: 4,052 von 13,960 (ID:48074485)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online