Fenster schließen  |  Fenster drucken

@hollo

Jede Übertragunsart, wo die Bandbreite per Protokoll rauf - und runtergeregelt werden kann, braucht zu Anfang diesen Handshake. Läßt sich nicht ändern. Ist aber eben abhängig von der Zelldichte und der Signalqualität.

>> 5.)Deutschland hat deine Lobbyisten!
Eichel nahm durch UMTS ein paar Mark ein! Und jetzt wird
deine Lobby dafür sorgen, das die dt. Regulierungsbehörde den UMTS-Alternativen knüppel zwischen die Beine wirft. <<

Die RegTP hat hier null Chancen, da diese Frequenzbänder schon per internationalem ITU-Abkommen und IEEE-Normung dem Einfluß der RegTP entzogen sind.

>> 3.)
Das absolut entscheidende:
Ich hab schon ein dutzend mal gelesen, eine PCMCIA-UMTS Karte (eine Steckkarte die Laptop mit dem UMTS-Netz(Handy) verbindet) wird die absolute Killerapplication. <<

Gibs schon. Nokia Card Phone 2.0. Hat zwar kein UMTS, aber immerhin HSCSD. Die Karte ist ein Ladenhüter.

Und nochmals gesagt, der Hinweis auf die bestehende Kundenstruktur. 50% sind Schwachmaten, Kinder oder Schüttelscheckausteller mit `ner Prepaid-Karte. Die bringen dann den UMTS-Umsatz. Jaja...
 
aus der Diskussion: MobilCom woher zum Henker kommt diese relative Stärke?
Autor (Datum des Eintrages): Rudolph.Rednose  (08.11.01 09:59:37)
Beitrag: 92 von 111 (ID:4828263)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online