Fenster schließen  |  Fenster drucken

Der "anerkannte Autoexperte und Volkswirt" bringt hier ein bisschen etwas durcheinander.

Die Unternehmen sind mit Ihrem Wachstum noch lange nicht am Ende, die Autoindustrie in Europa mit ihrem Wachstum wohl schon.

Man kann es sehr schön an den Austragungsorten der F1-Rennen ablesen, wo wurden vor 20 Jahren die Rennen gefahren und wo finden sie heute statt. Die Karawane zieht einfach weiter und Autos werden dort gebaut wo sie auch verkauft werden. Die Gründe sind vielschichtig, man zahlt keine Einfuhrzölle, hat kürzere Transportwege, meinetwegen auch geringere Löhne und dynamische Volkswirtschaften mit steigenden Einkommen der Bevölkerung etc..

Was solls, wenn deutsche Anleger deutsche Autowerte halten, kommt schließlich auch der Gewinn nach Deutschland. Die europäische Autoindustrie bleibt im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf dem europäischen Markt erhalten, denke ich.
 
aus der Diskussion: *Daimler AG * auf dem Weg zu 2020
Autor (Datum des Eintrages): Snowy58  (24.11.14 13:23:55)
Beitrag: 4,148 von 13,935 (ID:48397685)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online