Fenster schließen  |  Fenster drucken

Noch ein Nachtrag!

Die ganz großen Pfeifen reden ständig von irgendeinem Crash.

Mein größter Freund war hier immer roland Leuschel, der seit Mitte der 80-er Jahre den "Salami-Krasch" voraussah und das dann fünfundzwanzig Jahre später immer noch behauptete, der "Salami-Krasch" ist eingetreten. Zur Erinnerung: 1985 stand der S&P500 bei ca. 200 Punkten. Dann noch zu beahupten, man habe recht gehabt - ohne Worte.

Otte kann nie stichhaltig seine Thesen begründen. Vielleicht sollte er einmal bei einem Kollegen wie Hans-Werner Sinn einen Grundkurs mitmachen: "Wie begründe ich meine Thesen und kann Einwände fachlich fundiert - nicht mit Geschätz - begründen?"

Otte kann man nicht für voll nehmen. Er liefert nie stichhaltige Begründungen, sondern versucht immer nur durch Schlagzeilen wie ein Boulevardblatt auf sich aufmerksam zu machen. Ernstzunehmende Wirtschaftswissenschaftler haben so etwas nicht nötig.
 
aus der Diskussion: Max Otte warnt: "Alle sind fürs Endspiel positioniert" - So retten Sie Ihr Vermögen vor de
Autor (Datum des Eintrages): DonVladimir  (01.01.16 17:43:33)
Beitrag: 20 von 38 (ID:51395208)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online