Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]53629410[/posting]Gestern fand der R&D Day statt:

Darin gab es vor allem Neues zu den Plänen bei IO/Krebs.

-Neue Kooperation mit Chekmate Pharmaceuticals. Diese untersucht wieder Unterschiede von Respondern und Nichtrespondern diesmal bei Keytruda + CMP001.
- Man will 2017 eine IND für ein "personalized neoantigen cancer vaccine program" einreichen.
- Man will 2017 beim Epstein Bar Virus Program das/die Antigene auswählen.
-In der Daner-Faber Kolaboration hat man Biomarker gefunden, die ein Ansprechen besser vorhersagen als PD-L1+.

Zu 003 gab es auch sehr detallierte Auskünfte:

-Man geht jetzt nach eigenen Berechnungen von einem Peak Sales Potenzial von 2 Milliarden aus.
-2017 soll es auch Ergebnisse der Extension Study geben (24 Monate). Man würde dann ggf. eine Maintainance Dose einsetzen, und die aktuelle P2b entsprechend länger untersuchen.
-Man plant 2 P3s. 2021 will man auf dem Markt sein.
-Um einer hohe Placeboresponse (wie in der P2a) entgegen zu wirken, berichten die Teilnehmer per elektronischem Kalender (vs. nachträgliche Befragung). Die Randomisierung ist 2:1 (vorher 6:1), um die Erwartung im Treatment-Arm zu sein zu minimieren.
-Es gibt durch die elektronische Erfassung weit mehr Effektivitätsendpunkte wie "time to first lesion".






SG kmastra
 
aus der Diskussion: Genocea - Verarsche oder
Autor (Datum des Eintrages): kmastra  (15.12.16 18:20:19)
Beitrag: 26 von 54 (ID:53896778)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online