Fenster schließen  |  Fenster drucken

Die Frage ist doch nicht wann der historische Bullenmarkt sein Ende finden wird.
Das wird früher oder später stattfinden, das ist genauso sicher wie es aktuell die Hausse ist.
Hier mal einer von verschiedenen Ansätzen den aktuellen Markt zu betrachten ...

Nach diesem Ansatz könnte es sein, das der Winter vor der Tür steht oder erst der Spätsommer anbricht.

Gründe für den möglichen Winter:


1.) Ende April`95 ging der Markt mit dem Ausruch in eine extrem bullische Phase über.
Diese dauerte knapp 5 J. bzw. 5 J. und 4 M.
2.) Analog betrachtet vollzog der Markt ebenfalls Ende April, 2013, einen bullischen Ausbruch und
würde seit dieser Woche, nach 5 j. und 4 M. aktuell genau an diesem Zeitinervall angelangt sein.
3.) Gleichzeitig lief der Markt an eine wichtige Trendlinie, welche schon Anfang des Jahres " dadurch"
einen Peak erreichte .... das wiederum führt mich zu den Möglichkeiten des Spätsommers ...

Gründe für den Spätsommer:

1.) Wird der Markt jetzt in der Lage sein die Mittel auf bringen zu können, um, wie Ende 2016, die Trendlinie
nachhaltig zu überwinden, wird das ein sehr starkes Signal sein und zwangsweise Bullen wie Bären aktivieren!
2.) Es wird dann auch klar sein das der 5-jährige Zyklus nicht eintreten wird und einen neuen
Intervall auslöst, welcher weitere Monate, ev gar Jahre die Märkte treiben wird ...



U.a. daher ist der aktuelle Zeitraum mAn so sensibel.






.
 
aus der Diskussion: Der Dicke
Autor (Datum des Eintrages): massoud  (01.09.18 15:23:49)
Beitrag: 7 von 40 (ID:58591142)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online