Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]58654491[/posting]Die Frage ist: Steigt bei dem konsolidierten Konzernergebnis die Aufwandmenge an Glyphosat auch künftig? Was sind Wachstumstreiber resp. -hemmer für dieses Produktportfolio?

In Westeuropa duerfte der Einsatz durch zunehmende Regulierungen zurückgehen. Dieses Pflanzenschutzmittel gehört nicht in die Hände von Hobbygärtner und aus den Regalen von Baumärkten ("Jäten statt sprühen") und der Einsatz in der Nähe von Schulen, Kommunen, Kindergärten muss untersagt werden.
Bei Ländern, die Gen-Techpflanzen einsetzen, ist durch die zunehmende Resistenzbildung das Wachstum ein Selbstläufer.
Fuehrt die zunehmende Automatisierung der Landwirtschaft (Digital Farming) zu einer präzisieren Ausbringung und damit zu einem Mindereinsatz? Die Bauern lassen die Drohnen steigen und bekommen via App in Falschfarbendarstellung die Einsatzpläne für die Sprühaktion auf ihr Tablet.
Das Dienstleistungsangebot ist sicher nicht gratis. Ueberlassen Landwirte dem Unternehmen ihre Daten kostenlos oder steigen sie doch auf die Sonderangebote ein?
Vordringlich wäre, insbesondere in Entwicklungsländern, dass die Kanister mit einem Gefahrenhinweis versehen werden (Wachstumsnivellierer).
 
aus der Diskussion: Pariser Minister: 'Anfang vom Ende der Arroganz von Monsanto-Bayer'
Autor (Datum des Eintrages): Briglina  (11.09.18 14:01:32)
Beitrag: 130 von 360 (ID:58670118)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online