Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]59800380[/posting]man kann sich nur wundern...

347 Mio vor Steuern im letzten Jahr verdient, gehen wir mal von 35 % Steuern aus, bleiben 225,55 Mio Jahresgewinn, dann bedeutet dies ein Gewinn je Aktie von 3,75 bei Einzug
der eigenen Aktien sogar 4,17 €
das macht ein KGV bei einem Kurs von 24 € gerechnet ( ohne Einzug der eigenen Aktien ) von 6,4, ein KUV von 0,155, Div wenn diese nur auf 50 cent angehoben wird von 2 % , Buchwert je Aktie 53 €, alles für 2018. ......das letzte mal als man solch ein niedriges KGV hatte war 2008 in der Finanzkrise!

10 % der eigenen Aktien können jederzeit eingezogen werden außerdem besteht ein 25% Beteiligung an Aurubis ( derzeitiger Wert 550 Mio ) die aber aus politischen Gründen nicht verkauft wird, aber jährlich eine Dividende bringt!

Ein Schnäppchen wenn die Konjunktur nicht einbricht bzw. die Kriese ausbleibt, ich seh nichts was auf einen deutlichen Zusammenbruch hindeutet!...Es geht immer mal wieder rauf und runter.

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
 
aus der Diskussion: Salzgitter für 33,33 statt Aurubis für 46,46 - bingo, bingo, bingo!
Autor (Datum des Eintrages): deSade  (06.02.19 11:28:10)
Beitrag: 1,716 von 2,014 (ID:59803263)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online