Fenster schließen  |  Fenster drucken

Die Firma Inmune Bio (Ticker: INMB) an der Xencor beteiligt ist, ist am 04. Februar an die Nasdaq gegangen.
https://inmunebio.com/index.php/en/news-2/2019/189-inmune-bi…

Inmune Bio hatte 2017 den Wirkstoff INB03 von Xencor einlizensiert. Xencor hatte dafür eine Beteiligung an der Firma bekommen.

-------------------
INmune Bio Licenses INB03, a First-in Class Innate Immune System Check-Point Inhibitor that Targets Myeloid Derived Suppressor Cells in Cancer

LA JOLLA, CA--(Marketwired - Oct 10, 2017) - INmune Bio, Inc., a cancer immunotherapy company focused on developing therapies that harness the patient's innate immune system to attack their cancer, announces that it has licensed INB03, a novel innate immune system check-point inhibitor that targets Myeloid Derived Suppressor Cells, from Xencor, Inc.

Myeloid Derived Suppressor Cells (MDSC) of the innate immune system are often increased in patients with cancer. The level of MDSC in the blood or the tumor microenvironment predict severity of disease, risk of dying from the cancer, and the failure of other immunotherapy treatment strategies such as currently available check point inhibitors. The MDSC secrete immunosuppressive cytokines that protect the tumor from attack by the patient's immune system. Strategies that target MDSC are needed to continue to make progress in the treatment of cancer.

Dr. RJ Tesi, MD, CEO and co-founder of INmune Bio, commented, "INB03 is a novel drug with a unique mechanism-of-action. Xencor has provided us with a complete pre-clinical and manufacturing package that will allow us to enter the clinic quickly."

Dr. Bassil Dahiyat, CEO and founder of Xencor said, "INB03 has novel immune modulating activity and we are excited that the team at INmune Bio are studying its potential in the tumor microenvironment and advancing its development."

The terms of the deal have not been made public. Xencor received an ownership position in INmune Bio and a seat on the Board of Directors.

https://inmunebio.com/index.php/en/news-2/2017/96-inmune-bio…
-----------------

David Szymkowski von Xencor sitzt als Folge des Deals im Aufsichtsrat von Inmune Bio.

Insgesamt hält Xencor zurzeit 1.585.000 Aktien
https://investors.xencor.com/node/11061/html
Dies kommt mir zwar im Verhältnis zu den jetzt ausgegebenen Aktien etwas viel vor, da jetzt nur knapp 1 Mio Aktien für einen Preis von $8 an die Börse gekommen sind. Andererseits wären ca. 12 Mio Dollar für einen Wirkstoff auch billig, aber eben mit Aussicht auf Beteiligung an der Unternehmensentwicklung. Vielleicht kann man mich hier berichtigen, falls ich die Form 3 da falsch lese.

Der Wirkstoff INB03 befindet sich einer Phase 1 Studie. Am 19. März sollen erste Daten aus der Phase 1 Studie veröffentlicht werden. Leider habe ich diese nicht bei Clinical Trials gefunden. Vielleicht kann auch hier jemand helfen.

Eine Unternehmenspräsentation mit einem guten Überblick findet man hier
https://inmunebio.com/images/INMB_Bio_CEO_Investor.Feb.2019_…

Am Montag geben sie noch mal eine Investorenkonferenz
https://inmunebio.com/index.php/en/news-2/2019/222-muneiotor…

Alles in allem eine sehr positive Sache. Es gibt nur Potenzial nach oben ohne Risiko. Entweder werden die Aktien bzw. die Beteiligung irgendwann richtig was wert sein oder sie werden wertlos und man verliert Stand jetzt 12 Mio Dollar.
 
aus der Diskussion: Antikörper-Optimierung durch Xencor
Autor (Datum des Eintrages): hinz12  (10.02.19 12:43:49)
Beitrag: 238 von 265 (ID:59835750)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online