Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]60086412[/posting]Das ist eine der "wenn..." Möglichkeiten die ich meine. das ist aber juristische Auslegungsfrage.

Ich hoffe Epigenomics kann das stichhaltig und kurzfristig lösen und ebenso vermelden.

Aber: Dass "nicht mehr" als die Mindestlizenzzahlungen erfolgen, kann eben den Ursprung in der Patentrechtsfrage haben, da dadurch ein anderes Unternehmen (Weihzen??) den Markt ebenso bedient und damit das Vertriebsgefüge von Blochin durchkreuzt - da ist juristisch eine tolle Spielwiese, allein zur Klärung dieser Hintergründe und der damit verbundenen Anwendbarkeit der Klauseln.

Mehr als 3 Jahre... bringt mich wieder zu der Frage, wie lange das mit der Patentstreitigkeit läuft (keine Ad-Hoc von EPI hierzu) und ob das der Grund war vor der HV im Mai 2017 auszusagen "China sei nicht wichtig" - mal drüber nachdenken, das war am Pizzatisch abends vor der HV zu Zeiten des aktiven Übernahmeangebotes...
 
aus der Diskussion: EPIGENOMICS N Helden
Autor (Datum des Eintrages): TheBoss_Springsteen  (13.03.19 10:00:45)
Beitrag: 42,105 von 45,414 (ID:60086595)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online