Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]60405417[/posting]
Zitat von Erdmann111:
Zitat von mussmanwissen: ...

Natürlich stehen diese zur Debatte, denn die schicken ja Geld nach Hause! Und natürlich möchtest du die Zahlen nicht wissen da dich Fakten nicht interessieren und du vor allem suggerieren willst, die 5 Mrd. würden von "Schmarotzern" aus Sozialleistungen aufgebracht.


...nein, tun sie eben nicht. Jeder ausländische Arbeitnehmer, der hier einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachgeht und sich selber finanziert, hat selbstverständlich das Recht, so viel Geld nach Hause/ins Heimatland zu schicken, wie er möchte bzw. sich leisten kann. Dein dusseliges Diagramm dürfte in anderen westlichen Staaten ähnlich ausfallen, darum geht es auch überhaupt nicht. Auch andere Staaten benötigen ausländische Arbeitskräfte, auch diese schicken Geld in ihre Heimatstaaten, dieses ist kein Deutschland spezifisches Problem. Um diese Personen geht es gar nicht, auch wenn Du zum wiederholten Male die Tatsachen verdrehst/Wortklauberei betreibst. Ich habe deutlich gemacht, dass es mir um diejenigen geht, die sich hier zu Unrecht aufhalten, Leistungen zu Unrecht beziehen und unser Sozialsystem belasten.


Und warum bringst du dann die 5Mrd. Euro ins Spiel, welche Ausländer nach Hause überweisen, wenn es dir nur "um diejenigen geht, die sich hier zu Unrecht aufhalten, Leistungen zu Unrecht beziehen und unser Sozialsystem belasten"?
 
aus der Diskussion: Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???
Autor (Datum des Eintrages): mussmanwissen  (23.04.19 17:42:41)
Beitrag: 279,162 von 280,144 (ID:60405693)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online