Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]60578885[/posting]Warum sollte man seinen Bestand in ADS im Depot haben
statt wie gewohnt in Form von Aktien ?
Kann man da natürlich auch fragen.

Mit Aktien ist man doch flexibler.

Aber zum Thema:
Ist es so, dass wenn man die ADS wandelt auch gleichzeitig die Absicht hat zu verkaufen?
Meistens wahrscheinlich, ja.

Aber das haben sie nicht gleich getan, sondern haben diese Anzahl an
Aktien um 32% aufgestockt.

Die Frage ist: Warum?

Da es eine glatte Anzahl ist (800.000 vorher 604.836),
sehe ich als einen Verkaufswunsch nur die Paketvariante.

Oder sollten sie wie Du im naheliegendsten denkst,
die 604.836 Aktien verkauft haben und danach
800.000 Aktien erneut zu kaufen?
Diese Möglichkeit wäre aus meiner Sicht am unwahrscheinlichsten,
da es diese Umsätze kurzfristig nicht bei Biofrontera hergeben.
(bei DAX-Unternehmen sieht das anders aus)

Und genau da liegt bei Biofrontera eben das Risiko.
Klumpenbildung. Dies geht auch Balaton ein.

Gruß
Paluru
 
aus der Diskussion: Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation
Autor (Datum des Eintrages): Paluru  (15.05.19 21:05:50)
Beitrag: 48,576 von 51,670 (ID:60579263)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online