Fenster schließen  |  Fenster drucken

kam grad per E-Mail rein

Chinook schließt Privatplatzierung in Höhe von 1,5 Mio. CAD erfolgreich ab

Chinook-Insider sind die größten Investoren der Serie A-Finanzierung, während ihre deutsche Tochtergesellschaft in die europäische Branche für medizinisches Cannabis expandiert

Berlin (Deutschland), den 12. Juni 2019 - Chinook Tyee Industry Limited (TSX-V: XCX, Frankfurt: C4T, ISIN: CA16961T2083) („Chinook“) hat seine Platzierung (die „Privatplatzierung“) von 10.000.000 Stammaktien zu einem Zeichnungspreis von 0,15 CAD pro Stammaktie (die „Stammaktie“) abgeschlossen und dabei 1.500.000 CAD eingeworben, die Chinook zu Betriebskapitalzwecken zu verwenden beabsichtigt. Sämtliche im Rahmen der Privatplatzierung ausgegebenen Wertpapiere unterliegen einer viermonatigen Haltefrist bis 13. Oktober 2019.

„Unsere Serie A-Finanzierung war deutlich überzeichnet und wir danken den Investoren in Deutschland und Kanada für ihre Unterstützung“, sagte Alex Blodgett, CEO von Chinook. „Die Insider von Chinook haben den höchstzulässigen Betrag investiert und freuen sich auf die Entwicklungen der nächsten Monate.“

Chinook zahlte eine Vermittlungsprovision in Höhe von 16.189,25 CAD und gab 107.928 Vermittler-Optionsscheine (die „Vermittler-Optionsscheine“) an PI Financial Corp. aus. Die General Research GmbH erhielt eine Vermittlungsprovision in Höhe von 19.845,00 CAD und 132.300 Vermittler-Optionsscheine. Jeder Vermittler-Optionsschein berechtigt seinen Besitzer, innerhalb von sechs Monaten ab dem Emissionsdatum eine weitere Stammaktie zu einem Preis von 0,15 CAD zu erwerben.

Die Privatplatzierung stellt eine Transaktion mit einer nahestehenden Partei gemäß Multilateral Instrument 61-101 – Protection of Minority Securityholders in Special Transactions („MI 61-101“) dar, da Insider von Chinook insgesamt 2.536.842 Stammaktien (Bruttoeinnahmen von 380.526 CAD) gezeichnet haben. Chinook stützt sich auf die in den Abschnitten (Sections) 5.5(a) und 5.7(1)(a) von MI 61-101 vorgesehenen Ausnahmen von den formalen Bewertungs- und Genehmigungspflichten der Minderheitsaktionäre gemäß MI 61-101, da der marktgerechte Wert der Beteiligung von Insidern an der Privatplatzierung gemäß den Bestimmungen von MI 61-101 25 Prozent der Marktkapitalisierung von Chinook nicht übersteigt. Chinook hat mindestens 21 Tage vor dem Abschluss der Privatplatzierung keinen Bericht über wesentliche Änderung hinsichtlich der Transaktion mit einer nahestehenden Partei eingereicht, da die Details der Beteiligung der nahestehenden Parteien von Chinook erst kurz vor dem Abschluss der Privatplatzierung festgelegt wurden.

Über Chinook Tyee Industry Limited

Chinook ist ein Investmentunternehmen unter deutscher Führung mit zwei europäischen Tochtergesellschaften, AMP Alternative Medical Products GmbH (AMP Deutschland) und Mercury Partners & Company plc.

Geschäftsschwerpunkt von AMP Deutschland ist der Import von Cannabis in pharmazeutischer Qualität (EU-GMP) nach Deutschland, welches von in Kanada lizenzierten Cannabisproduzenten hergestellt wird. AMP Deutschland wird gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern EU-GMP-Audits durchführen und bietet Dienstleistungen im Hinblick auf die Logistik, den Transport, den Import sowie alle sonstigen Aufgaben in Verbindung mit der Einfuhr von medizinischem Cannabis nach Deutschland an. Mercury Partners & Company plc ist eine in Malta ansässige Investmentgesellschaft.
 
aus der Diskussion: AMP German Cannabis Group - nur eine weitere Cannabis-Aktie oder mehr?
Autor (Datum des Eintrages): techinvestor69  (12.06.19 09:15:07)
Beitrag: 92 von 729 (ID:60785899)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online