Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]60828452[/posting]
Zitat von GGausB: Wenn das Ersatzteilgeschäft profitabel ist, überlebt es auch eine Insolvenz. Hat es bei Saab ja auch.

Dann verkauft der Insolvenzverwalter es als going concern - und bei der Zahl an Bestandsfahrzeugen rechnet sich das ja auch für längere Zeit.


Bei SAAB gab es immerhin Werkstätten, die nicht SAAB gehörten aber SAAB Fahrzeuge repariert haben. Bei Tesla ist das geschlossene Okösystem genau das Problem im Falle einer Insolvenz.

Soweit ich es verstanden habe, wird es auch kein internetbasiertes Entertainment ohne die Tesla Server geben. Aber da kenne ich das technische Konzept von Tesla zu wenig. Wie gesagt ... soweit ich es verstanden hatte.

Das kannst du fortführen bis hin zu den Superchargern. So ein SAAB kann ja an jeder Tankstelle ohne Probleme tanken. Ein Tesla nur im Fallback Modus an Nicht-Superchargern.
 
aus der Diskussion: Wann platzt die TESLA-Blase
Autor (Datum des Eintrages): xwin  (18.06.19 11:02:31)
Beitrag: 73,603 von 77,355 (ID:60830633)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online