Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]60978955[/posting]Vielen Dank für die Antworten...

@ HenryScheinulf - ich sehe eine Rendite von 8-9% netto bei ausgewählten Werte durchaus realistisch (wenn auch ambitioniert). Aber auch mit 7% netto könnte ich noch sehr gut leben. Lieber ein hohes Ziel mit Disziplin verfolgen als ein zu niedriges Ziel und dieses dann aufgrund von Nachlässigkeit verfehlen.

@ Timburg - das Depot ist ausschließlich zur Überbrückung der Zeit bis zur Rente vorgesehen (und dann sollte idealerweise auch noch was übrig bleiben). Eine bereits bezahlte Immobilie und LVs runden später die Rente ab. Selbst das Thema Sozialversicherung ist bereits berücksichtigt. Ich bin soweit überzeugt alles Mögliche kalkuliert zu haben. Natürlich gibt es auch noch gewisse Unsicherheiten, aber man kann nunmal nicht alles planen.

Thema USA: Es geht nicht gegen die USA sondern eher pro Europa/DAX - mir ist bewusst das dadurch durchaus Performance verloren geht, aber ich habe mich in der Vergangenheit halt mehr mit DAX Unternehmen beschäftigt und habe deshalb dort zumindest subjektiv mehr Erfahrung. Gerne lasse ich mich eines Besseren belehren und tausche Werte entsprechend aus. Bis jetzt habe ich dort Microsoft, Amazon und 3M auf dem Schirm. Was wäre denn sonst noch empfehlenswert?

@ investival

Danke für die konkrete Stellungnahme. Wie du schon bemerkt hast habe ich zwar schon etwas Erfahrung, aber mir fehlt ein Fahrplan. Deshalb habe ich ja meine Ideen zur Diskussion gestellt.

Bis auf die eher „kryptischen“ Ausführungen zum Pharma / BioTech konnte ich deine Bemerkungen nachvollziehen - in diesem Bereich würde ich mich gerne offensiver positionieren - aber wo finde ich welche spannenden Sachen von cBär?

Lebensmittel - Unilever war hier eigentlich mein Favorit (mit reicht der Anteil an Food im Produktprogramm um den Wert auch hierzu zu zählen). Habe allerdings vor kurzen einen Bericht über den Veggie-Trend und Danone gelesen, welcher mich veranlasst hat meine Meinung zu hinterfragen. Ich bin zwar selbst bestimmt kein Vegetarier, aber ich denke doch das gerade im Lebensmittelbereich durch diesen Trend interessante Wachstumsraten generiert werden können (und Danone verdient dabei Geld während Beyond Meat und Co davon noch weit entfernt sind).


Ist hier jemand sonst noch bei meinen „Exoten“ investiert? Wurden die Werte Naspers oder Hexagonal Composites schonmal unter die Lupe genommen?

Gruss
 
aus der Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Autor (Datum des Eintrages): grumbler  (08.07.19 22:18:42)
Beitrag: 38,107 von 39,267 (ID:60980548)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online