Fenster schließen  |  Fenster drucken

[posting]60981481[/posting]Aber mal ehrlich: bis auf SAP schauen die deutschen Schwergewichte alle nicht gut aus.

das weiß ich - habe auch nicht dafür plädiert.

Ich hoffe ja selber immer, bin aber bei den vermeintlichen Bodenbildungen schon ein paar Mal reingefallen.


wer will schon eine Potenbildung :D - sind nicht nachhaltig steigende Kurse die schönere Lösung? der kluge Morgenstanley sieht um 19:12 auch übergewichten und demnächst 72 euronen! :D \ud83d\udce2


JPMorgan belässt BASF auf 'Overweight' - Ziel 72 Euro

Montag, 08.07.2019 19:12 von dpa-AFX

Schriftzug von JP Morgan Chase. Schriftzug von JP Morgan Chase.
\u00a9 subman / iStock Unreleased / Getty Images

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für BASF (BASF Aktie) nach der Veröffentlichung neuer Marktschätzungen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. Nachdem sich der Konzern in den letzten Wochen vorsichtig geäußert habe, hätten die Experten nun vor allem ihre Erwartungen an das Chemie- und Agrargeschäft zurückgeschraubt, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Montag vorliegenden Studie. Nunmehr werde am Markt bereits erwartet, dass BASF eine Gewinnwarnung aussprechen dürfte. Für Udeshi ergäbe sich dann eine Kaufgelegenheit, zumal sich die Gewinne 2020 wieder solide entwickeln sollten.

jetzt hat er es sich doch anders überlegt :laugh::laugh::laugh: - i love sis analüsts:


JPMorgan senkt BASF auf 'Neutral' - Ziel 59 Euro

Dienstag, 09.07.2019 06:43 von dpa-AFX

Schriftzug von JP Morgan Chase. Schriftzug von JP Morgan Chase.
\u00a9 subman / iStock Unreleased / Getty Images

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat BASF (BASF Aktie) nach der jüngsten Gewinnwarnung von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 72 auf 59 Euro gesenkt. Angesichts dieser Prognosesenkung müsse man sich die Frage nach der Aufstellung von BASF stellen, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Man könne nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Diese Gewinnwarnung sei wieder ein Argument für das Unternehmen, ernsthaft eine Vereinfachung und Optimierung der Konzernstruktur zu überdenken. Vor dieser Gewinnwarnung habe er gedacht, eine Prognosereduzierung sei eine Kaufgelegenheit. Doch davon nimmt er jetzt Abstand angesichts der drastischen Senkung durch BASF.
 
aus der Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Autor (Datum des Eintrages): clearasil  (09.07.19 08:09:48)
Beitrag: 38,113 von 39,303 (ID:60981730)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online