Fenster schließen  |  Fenster drucken

Naja , das mit dem Gedanken machen..da hängt ja mein alles bißchen Pinunse dran, mein Kleinerspartes ;)

Also ich hab momentan hauptsächlich NASDAQ100 und MSCI World und die sind beide in US-Dollar, zusätzlich investiere ich noch in 2 chinesische ETFs, den Deka MSCI China UCITS( ist in Hongkong dollar) und den Harvest CSI300 UCITS, der ist wieder in US dollar.

Und womit ich rechne..also Zusammenbruch aller Staaten finde ich recht unwahrscheinlich, dazu sind sie zu gierig, aber Hyperinflation, Währungsreform und politische Instabilität bis zu in manchen Ländern Bürgerkrieg halte ich für möglich, hauptsächlich wegen den verschiedenen ethnischen Gruppierungen, weil es mit deren Alimentierung nicht mehr so hinhaut.
Finde das Szenario von Markus Krall sehr überzeugend, kennst ja sicher.

Details sind mir nicht so wichtig, wollte nur nicht daß meine geliebten ETFs plötzlich aufhören zu existieren, weil ich versehentlich in eine aussterbende Währung investiert habe aber das habe ich ja gar nicht, ist ja nur die Auszahlwährung, der Euro, sozusagen.
War vielleicht nicht sehr rational die Befürchtung aber wenn man sich kaum auskennt...
hab vorhin ein Video ansehen müssen, wie man bei meiner Bank einen ETF ändert -.-
Möcht noch Russland mit reinnehmen und lasse evtl. den MSCI World raus.

Was meinst du mit außerhalb Europas investieren ? So wie ichs schon habe, diese nichteuropäischen ETFs ?
 
aus der Diskussion: ETFs in Euro
Autor (Datum des Eintrages): RalfTm  (12.07.19 11:09:30)
Beitrag: 6 von 8 (ID:61010924)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online