Fenster schließen  |  Fenster drucken

Hmmm.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fed-powell-leitzins-s…

In Anlehnung an die FED-Währungspolitik wird die EZB massive Probleme bekommen so im Sept/Okt, wenn Sie den Leitzins in den Minusbereich drückt. Kontoplünderungen seitens der Inhaber werden die Folge sein, um den Strafzinsen zu entgehen.

Die Währungen werden höchst "sacrosankt" künstlich entwertet, die betroffenen Länder in die Inflation gedrückt.

Da kann es nur eine Richtung geben für die Minen und die Edelmetalle.
Es sieht richtig schlecht aus für die Wirtschaft der näheren Zukunft. Weitere Anleihen werden folgen, die Geldmenge auf die Spitze getrieben.

Nun kann man täglich von Massenentlassungen und revidierten Geschäftszahlen lesen. Das 3. Quartal- wenn die Ergebnissaison startet im Oktober kann trotz all dieser Maßnahmen auch zur Stützung des Aktienmarktes nur fürchterlich "ins Auge gehen".

Anschnallen, eine Inflationswelle wird folgen- mit etwas Verzögerung.
 
aus der Diskussion: Gold und Silber vor neuen Allzeithochs...
Autor (Datum des Eintrages): Inderhals  (12.07.19 11:44:09)
Beitrag: 46,809 von 48,357 (ID:61011239)
Alle Angaben ohne Gewähr © wallstreet:online